Was macht man als BDSMler mit einer "normalen" Dame?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Daa ist ziemlich schwierig. Du hast BDSM neigungen und kannst sie im Kopf nicvt abstellen dann erzwingen es auch nicvt dass macht einen auf Dauer nur ziemlich unglücklich und man will in einer Beziehung doch glücklich sein .ok Sexuelles ist nicvt alles aber ich denke sxhon sehr wichtig .Du solltest deine Neigungen nicvt unterdrücken müssen bzw es nicvt erzwingen auch wenn es echt hart idt dann die Frau zu verlieren aber dann ist es nicvt die "Traumfrau" ,da du nicht auf Dauer glücklich werden kannst .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt auch eine Welt außerhalb des BDSM. Wenn deine jetzige Freundin das nicht möchte und mag, dann musst Du das eben akzeptieren und dich (sexuell) danach richten oder dich besser von ihr trennen, wenn Du lieber weiter BDSM ausleben willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Domovoj 13.07.2016, 12:56

Yes klar, so weit begreife ich dies, aber wie soll das in meinem Kopf funktionieren? Wie komme ich von den Gedanken, Fantasien und reflexartigen Gewohnheiten weg von denen ich mich abhalten muss? " Einfach nicht machen" ist ja immer schnell gesagt.

0
TomMike001 13.07.2016, 20:34
@Domovoj

Du musst den sog. Schalter in deinem Kopf umlegen, also es muss "klick" machen.😉  Du musst für Dich entscheiden, was Du jetzt willst und was Dir wichtiger ist, Freundin oder Neigung zu BDSM!

0

Wenn sie es nicht mag oder versuchen möchte , bleibt nur trennen oder drauf verzichten. Was nicht leicht ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie erging es dir damals, als du dich deinen Subs angepasst hattest? Du hast geschrieben, dass du dich zum Schluss daran gewöhnt hattest. Liest sich für mich nicht gerade ... "überzeugt" ...

Wenn deine Aktuelle nicht will, dann ist es so.

Und was meinst du mit ihr machen? Sexuell, so dass du dein BDSM Ding ausleben kannst und sie es zulässt? Oder wie du sie dazu bringst, dass du hin und wieder die wilde Wutz rauslassen kannst?                                                     

Wenn sie nicht dahinter steht, würde sie es sich höchstens aus Liebe zu dir über sich ergehen lassen ... aber gefallen wird es ihr nicht. Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass sie son Schades sof Gray Märchen für dich wird. Es würde sie verändern ... ich mein dann nicht nur im Bett.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Domovoj 12.07.2016, 14:22

Ich kann sowas eben, mich zu einem gewissen Grad meinem Partner anpassen und mich auch gerne für ihn etwas umgestalten, ich war nicht Dom von Natur oder sowas, sie haben mir einfach Fetische gestanden und ich ging darauf ein. Bis ich selbst meinen Spaß daran gefunden habe nach einer Weile. Die Frage ist halt, ob es ein Zurück gibt, aktuell macht "normaler" Sex deutlich weniger Spaß.

Und was meinst du mit diesen Fragen? Liest sich recht vorwurfsvoll, Kollege. Von mir aus BDSM Ding ausleben, von mir aus wilde Wut rauslassen, wie du es nennen willst ist mir egal, wie ich damit umzugehen habe ist meine Frage. Wie ich damit umgehe, mich wieder zurückprogrammiere, vielleicht nen Kompromiss finde, vielleicht einen Ersatz, was weiß ich denn schon. Gibt doch sicher einige BDSMler, die Normalos daten, die Frage ist halt wie geht man damit um, das kann doch nicht der Beziehungskiller sein wenn alles andere super läuft.

0
ragglan 12.07.2016, 14:43
@Domovoj

Ich geb dir gleich "Kollege" ^^

Ach ... wie du damit umgehen kannst. Ich hab dort den Satz

"was soll ich nur mit ihr machen?"

Gelesen dazu ... also mit ihr, nicht mit dir.

Du vermutest bereits, dass deine Dom-sein bzw. ihr nicht-Sub-sein ein Beziehungskiller wird? Du hast sicherlich bereits mit ihr darüber gesprochen, vielleicht hat sie sich auch mal auf das ein oder andere eingelassen und es als nicht für sich praktikabel empfunden? Auch wäre die Alternative Swinger-Club, in dem eben auch Sub-Frauen unterwegs sind auch ausgeschlossen? hast du die Möglichkeit eines Sexualtherapeuten in Erwägung gezogen?

Dass du dich so sehr zu einer Frau hingezogen fühlst, die deine aktuelle Leidenschaft so gar nicht teilt, finde ich schon enorm. Zeigt es mir zumindest, dass die sexuelle Präferenz für dich keinen so großen Stellenwert hat. Möglich, dass allerdings deine "Prägung" dich für ausschließlich "normalen" Sex ... "versaute"

0

Was möchtest Du wissen?