Was macht ihr wenn ihr keinen?

... komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r JeannAlpha,

wenn es in Deinem Umfeld niemand ernst nimmt, könnte es Dir vielleicht helfen, wenn Du anonym mit einem Außenstehenden sprichst. Mögliche Anlaufstellen wären hierfür http://www.telefonseelsorge.de oder http://www.nummergegenkummer.de Dort kannst Du Dich anonym und kostenlos beraten lassen, wahlweise schriftlich oder telefonisch.

Herzliche Grüße

Jenny vom gutefrage-Support

5 Antworten

Wenn du im Moment wirklich keinen Sinn mehr siehst, dann könntest du dich selbst folgendes fragen:

- - - -

Wenn ich weiß, dass ich nur noch eine Woche zu leben hätte, was würde ich in meinen letzten Tagen und Stunden gern noch alles tun?

Was würde ich gern noch einmal tun, was mir früher mal Spaß gemacht hat?
(ganz egal, ob es irgendein Spiel war, oder eine bestimmte Sportart, oder einfach auch nur im Schwimmbad vom Beckenrand als Bombe reinspringen dass es in alle Richtungen spritzt, oder einen geilen Song deiner (früheren) Lieblingsband reinziehen, oder deine Lieblingssorte Eis oder Schokolade essen...)

Was würde ich gern zumindest ein einziges Mal ausprobieren, was ich mich bisher nie getraut habe?

Wem wollte ich schon immer mal meine Meinung sagen (oder auch meine Gefühle gestehen) aber war bisher zu feig dazu?

Was würd ich gern mal tun, aber es kostet mich große Überwindung, weil ich denke dass es mir irgendwie peinlich sein könnte?
Und kann mir nicht die Peinlichkeit in Wirklichkeit völlig egal sein, wenn ich in ein paar Tagen sowieso nicht mehr lebe?

Wen würde ich gern noch kennenlernen?

Mit welchen Menschen würd ich gern noch mal reden bevor es zu spät ist?

Welche Städte und Länder würde ich gern mal erleben (ok, das geht vielleicht nicht alles in einer Woche, aber man darf ja noch träumen)

Was würde ich gern noch alles erleben?

- - - -

Und wenn du dann in den nächsten Tagen das eine oder andere davon ausprobierst (vielleicht auch ein paar Sachen die du dich vorher nie getraut hättest),

dann kannst du dich nach einer Woche selbst beobachten und mal schauen ob sich dann immer noch alles schlecht und sinnlos anfühlt,

oder ob dir inzwischen vielleicht noch 2-3 andere Dinge eingefallen sind die du auch noch tun willst, dann könntest du zumindest noch mal eine weitere Woche dranhängen, und auch dann wieder beobachten wie es dir dann geht...

Alles Gute beim Nachdenken und ausprobieren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ablenkung. Egal wie. An schöne Dinge denken. Mir immer wieder vor Augen ziehen was ich schon alles schönes erlebt habe und erleben werde. Mich mit Menschen umgeben/schreiben bei denen ich weiß, dass sie mich verstehen werde und ich glücklich bin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Wenn es Dir nicht gut geht: Du kannst mit einem Menschen reden. Es gibt im Internet und über das Telefon kostenlose Seelsorge. Falls Du noch zur Schule gehst: Gibt es an Eurer Schule vielleicht einen Vertrauenslehrer? Dann kannst Du auch mit diesem reden. Auch solltest Du zu einem Psychologen gehen.

Ich bin Christ. Gott liebt Dich und will, dass Du lebst. Wenn Du einiges wissen
möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich in
den Kommentaren fragen.

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich höre dann gern  Musik an , schaue YouTube Videos , schreibe Freunden , die immer für mich da sind oder lenken mich mit meinem Haustier ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Egal was.

Suizid ist da keine Lösung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JeannAlpha
23.02.2017, 20:13

seh ich Grade anders

0

Was möchtest Du wissen?