Was macht ihr, wenn das Pferd einen schwungvollen Galopp hat und es schlecht sitzen könnt?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

schau erstmal, daß das Pferd guuut durchgymnastziert wird und sich lockert - laß das einen Profi mit feiner Hand machen

dann: selbst auf einem "weichen" Roß üben, ein etwas unbequemeres nehmen und weiter üben (Longe ist immer gut, denn da kannst du den "Notfallgriff" benutzen: vorne im Mariahlfriemen und hinten am äußeren Hinterzwiesel - dabei geht automatisch Deine innere Schulter vor;

 erst wenn Du das kannst, übe mit dem inzwischen besser trainierten Pferd weiter, etrst Longe , dann ohne.

Viel Erfolg - und nicht aufgeben, es kann daueren

(mir hat manchmal zur Entspannung auch ne Runde leichter Sitz geholfen...)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst es ja mal probieren dass,  wenn du deinem Pferd vertraust ,dich an dich Longe nehmen lässt und beim gallopieren die Augen schliest.Normal achtet man dann intuitiv besser auf seinen Sitz und seine Balance.Wenn du deinem Pferd vollkommen vertraust, lass die Longe weg (jedoch in Reitplatz oder Halle) und versuch mal, ganze Bahn zu gallopieren,dann verwirrt es dich mit geschlossenen Augen nicht so schnell wie  in  einem kleinen Zirkel.Dazu sollte das Pferd jedoch recht sicher sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Konnte mir als Kind immer gut mit ner "helferschnalle" helfen die wird oben am Sattel festgemacht und wenn ich dann mal das Gleichgewicht verloren habe oder ein Pferd mal nicht gut aussitzen konnte habe ich mich damit wieder zurück in den Sattel gezogen. Jetzt brauche ich das nicht mehr da ich mein Pferd gut aussitzen kann. Vielleicht einfach mal sowas ausprobieren 😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Besser und reell reiten lernen.

Ein Pferd, dass einen schwer sitzen lässt, hält sich im Rücken fest. Denn ein Pferd, welches reell über den Rücken läuft, nimmt einen in der Bewegung mit.

Und: Sitzen. einfach nur sitzen, Hände stehen lassen und das Bein locker anliegen lassen, ohne aktiv zu treiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Michel2015
04.03.2016, 09:51

Bis auf den ersten Statz (dafür kündige ich bei uns Mitarbeiter) finde ich die Antwort nahezu perfekt.

1

dieses problem hatte ich auch mal vor ner zeit. normalerweise ist das aber nix was man nicht mit ein paar reitstunden wieder in den griff bekommt.hol dir nen reitlehrer oder jemanden SEHR erfahrenen der dir helfen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Üben üben üben. Am besten mit einem guten Reitlehrer am Anfang an der Longe, da kann man sich voll und ganz auf den Sitz konzentrieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anirbas01
03.03.2016, 17:18

Leider ist es auch an der Longe ein Problem

0

Sitzstunden an der Longe nehmen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anirbas01
03.03.2016, 14:58

Selbst an der Longe kann man es nicht sitzen. Ist nicht mein eigenes Pferd. Ich soll laut der Besitzerin einfach in den leichten Sitz gehen. Das wird dann schon und ich kann das Pferd auch sitzen. :(

0

Was möchtest Du wissen?