Was macht ihr mit aufmüpfigen und übellaunigen Teenagern?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Weitgehend die Auswüchse der Pubertät ignorieren und freundlich ab und zu sachte auflaufen lassen :-).

Reden ist oft nicht sinnvoll, Meckern und Hinterherräumen ist erst recht nicht sinnvoll. Manchmal muß man allerdings auch sehr deutlich sagen, daß man selbst auch Ansprüche hat oder einem etwas stinkt oder der in Weisheit gebadete doch nicht so schlau ist, wie er von seinen Lehrern oder Freunden gehört hat. Kurze klare Ansagen, kein rumtottern der nörgeln.

Es ist schon erstaunlich, woher manchmal das "Wissen" von Jugendlichen über eine angebliche Denkweise der "Alten" kommt. Da kann man ihre Überheblichkeit oft zutiefst erschüttern, wenn man mehr von modernen Alltagsdingen versteht als sie :-)

Wenn Du sowieso Deine Nerven lassen sollst, dann mußt Du dafür nicht auch noch arbeiten.

Doch immer wieder solltest Du dem Haustyrannen - auf Zeit - zu verstehen geben, daß ihr sehr gut miteinander auskommen könntet, wenn sich an Normen und Grenzen hält. Z.B. Sein Zimmer ist sein Bereich - solange er niemanden stört, störst Du auch nicht. Laß ihn doch versinken in seiner Möhl - solange er sich nicht woandershin flüchtet und sein Zeug dort ausbreitet oder bleibende Schäden verursacht.

Einfache, klare Regeln. Grenzen für beide Seiten definieren, die nicht überschritten werden.Selbstbewußt sein. Du bist nicht Dienerin. Mit Abstand da sein. Freundlich und bestimmt sein.

Bedenke bitte: Ich habe nie für die Schule gelernt, sondern immer nur für mich. Vielleicht sehen das Deine Teens auch so?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  • Zicken lassen
    • blöde Kommentare überhören

Ist Tochters Zimmer und ihr Problem, wenn sie etwas nicht findet. Schule - ich habe meine Pflicht erfüllt. Ihre hat sie noch zu erfüllen. Wobei es ein Hassthema bei uns ist. Gebe aber nicht die Hoffnung auf, dass es sich wieder ändert. Am ehesten, wenn ich Schule nicht zum Hauptthema mache. Zum Glück sind hier ab morgen Ferien.

Ich komme am weitesten mit Tochter, wenn ich ihr gegenüber respektvoll und deutlich bin. Da sie Asperger-Autistin ist, ist hier die Pubertät nochmal heftiger als bei anderen Teenies.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verständnis für die Pubertät bekommen, indem Sie sich damit auseinandersetzen, um damit selbst gut zurechtzukommen. Was passiert in dieser Zeit? Kinder wollen sich abkapseln von den Eltern und selbst erwachsen werden. Dies gelingt leichter, wenn miese Stimmung herrscht ;-)

Auswirkungen spüren lassen. Die ganz logischen und natürlichen.Welche Folgen hat welches Verhalten.

Erwachsen werden lassen. Ausprobieren lassen. Auswirkungen auch den Pubertierenden lassen.

Jugendliche brauchen Reibung, um sich abnabeln zu können. Also vielleicht einen Weg finden, um mit diesen Konflikten umgehen zu können, ohne daß Sie darunter leiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist Pauschal nicht zu beantworten. Zum Beispiel muss ich sagen, bei mir (mitte 16) hat noch nie geholfen wenn meine Eltern mir was verboten haben. Doch bei andren ist das das einzige was hilft. Ausprobieren und nicht aufgeben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für Teenager ist so ein Verhalten "normal". Sie befinden sichn in der Ablösephase, ihre Hormone spielen verrückt und bringen ihr ganzes Gefühlsleben durcheinander und sie fangen an sich ihre eigene Persönlichkeit zu gestalten. Wenn man das weis kann man in den nervigen Auseinandersetzungen Verständnis signalisieren und trotzdem seinen eigenen Standpunkt klar vertreten. Geben sie einmal nach um der Diskussion aus dem Wege zu gehen haben sie in dem Falle verloren (z.B.: Zimmer aufräumen). Sie bestehen darauf das er/sie das Zimmer aufräumt sonst keine Disco oder ähnliches., Teenes meckern zwar ohne Ende, bewundern aber wenn sie gradlinig bleiben. Sie müssen nicht auf jede Diskussion einsteigen: Ich diskutiere jetzt nicht mit dir sondern erwarte das du dein Zimmer aufräumst (es hilft auch die russische Methode- alles raus aus dem Zimmer und eine Woche in dem Zimmer hausen lassen- klares handeln ist oft wirkungsvoller als reden).#Viel Glück und starke Nerven.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bin ein teenie wir finden es einfach nich toll das ihr uns so eingrenzt zb mit zimmer lass des doch unsere sache sein kann euch doch egal sein und die kommentare so sind wir halt und kommt bloß nicht mit wenn du mal so zu deinem chef bist bist du ruckzuck draußen

ok wir wollen des einfach nich höhren wir wollen das leben noch n bisschen genießen und nich immer des anhöhren mach des und des

ich find des auch schei*e wir müssen viel zu früh anfangen selbstständig zu werden und dann auch noch wofür wozu der ganze dreck wenns eh eines tages nix mehr bringt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nessi83
21.06.2011, 09:09

Man kann das Leben auch genießen, wenn das Zimmer (zumindest halbwegs ) aufgeräumt ist. Und ob ihr euer weiteres Leben unbedingt genießen könn, wenn es aufgrund von Faulheit nichtmal zum Hauptschulabschluss gereicht hat, bezweifel ich. Dafür sind Eltern da, um euch die Konsequenzen für euer Handeln aufzuzeige, die ihr gar nicht bedenkt. Ich hab mit 13 auch nicht drüber nachgedacht, was es für Konsequenzen hat, wenn ich ständig blaumache - und falls doch, wars mir egal, schließlich wollte ich auch die Zeit genießen. Leider besteht dasLeben nicht aus "Zeit genießen". Mal abgesehen davon hat man heute noch lanbge Zeit, Kind zu sein. Früher war man mit 14 schon wesentlich selbstständiger als heutzutage viele mit 20 sind!!!

0

Gewähre deinen Halbwüchsigen doch einen Aufenthalt bei einer Tante oder Onkel.

Natürlich mit deren Zustimmung und in Abstimmung. Wofür Tennies oft bei deren Eltern nicht mehr so gut zugänglich sind - nämlich vernünftige Gespräche über den Ernst des Lebens - das funktioniert nicht selten wenn diese mit anderen Erwachsenen zusammen sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuche Folgendes:

Setz Dich mit dem Monster an einen Tisch und stelle Mindestregeln für Hygiene auf - um zu putzen, muss man aufräumen! Und putzen kann ein Jugendlicher auch selber!

Zweitens frage, was das Monsterchen denn mit der Zickerei bezweckt - beweisen, wie doof es ist? Intelligente Menschen haben nämlich plausible Argumente - nicht zu verwechseln mit dämlichen Ausreden! Und wer ernst genommen werden, will, sollte sich ernstzunehmend verhalten und sich nicht benehmen, wie ein Geistesgestörter.

Regeln dürfen hinterfragt werden, aber sie einfach über Bord zu werfen ist Blödsinn.Wer erwachsen wird, muss Zusammenhänge erkennen zwischen Ursache und Wirkung eines Verhaltens - das hat mit Selbstherrlichkeit und und übersteigertem Selbstbewusstsein nichts zu tun, sondern mit Einsicht in die Notwendigkeiten des Lebens.

Und Du bist weder der Hanswurst ausgewachsener Kinder, noch der Prügelknabe für unausgegorene Launen. Wenn trotzdem wieder blöde Kommentare kommen, frag, ob Monsterchen Dir beweisen will, wie blöde es ist. Wenn es als klug dastehen will, soll es nicht solchen Schitt reden...

Also nicht aufregen oder kränken lassen, sondern klar kontern und gesprächsbereit bleiben - aber nur in anständigem Stil. Falls Monsterchen das nicht kapieren will, würde ich mal die Papageienmethode probieren - veranstalte das gleiche Affentheater, bis es dem Monster zum Halse raushängt...

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wanda0102
22.06.2011, 09:21

Hört sich an als wenn Du Erfahrung hast. :D

0

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wäre einfach aber heute fast nicht mehr anwendbar, warum weiss ich auch nicht: hart durchgreifen und Limiten setzen. Früher war das normal... da wussten die Jungen was Sache ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach nicht mehr die Waschwäsche aus dem Zimmer holen.Wenn der Teenie nix mehr zum Anziehen hat....Nicht mehr pünktlich kochen. Halt die Ignorierversion.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DrEhle
20.06.2011, 23:49

sehr seltsame methoden, die du anwendest.

0

ich finde es etwas diskriminierend das du meinst alle teenies wären frech und zickig ... es gibt auch gut erzogene und höfliche teenager !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! aber es ist normal und du solltest auch höflich sein und wenn es nichts bringt auch mal durchgreifen , z.B. handy - verbot oder so

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?