Was macht ihr gegen Fruchtfliegen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kenne diese Fruchtfliegenplage sehr gut, inzwischen weiss ich aber damit umzugehen. Man kann einiges machen um die Biester loszuwerden bzw. gar nicht erst zu bekommen.

  • Obst und Gemüse nicht offen liegen lassen sondern in den Kühlschrank
  • Ein Glas mit Apfelsaft und ein wenig Spülmittel hinstellen (dient als Fruchtfliegenfalle)
  • Normales Fliegenband hilft auch
  • Schränke etc. kontrollieren ob sich irgendwo ein "Nest" gebildet hat (hatte ich schonmal :O )
  • Falls Blumen in der Küche stehen: Ein paar Streichhölzer mit dem Kopf in die Blumenerde stecken (Schwefel tötet die Larven ab die in die Blumenerde gesetzt werden!)
  • Regelmässig lüften
  • 1-2 Zwiebeln in die Obstschale legen, hält die Fruchtfliegen fern

Eine Gefahr für die Gesundheit geht von den Fruchtfliegen nicht aus, ein normales gesundes Immunsystem vorausgesetzt.

Ein Glas mit einer Mischung aus Essig, Apfelsaft und Zucker befüllen und in der Küche aufstellen. Für das Zeug lassen die Fliegen alles andere stehen und stürzen sich zu tausenden in die süsssauren Fluten. So bleibt meine Küche vor Fruchtfliegen weitgehend verschont, aber muss ich mich als Massenmörder fühlen?

Ich versuche wirklich alles in den Kühlschrank zu stellen oder luftducht abzudecken. Besonders mögen Fruchtfliegen gammelige Kartoffeln, die habe ich dann zur Sicherheit auf dem Balkon weil die ja schnell mal Gammelstellen bekommen, und abgestandenes Bier, Bierflaschen spüle ich deshalb mit klarem Wasser aus. Obst darf man auch nicht draussen stehen lassen. Wenn man ansonsten normal putzt finden die Fruchtfliegen das durchaus nicht attraktiv.

Was möchtest Du wissen?