Was macht Ihr gegen das tägliche Drama Eures Kindes auf dem Wickeltisch?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Überrumpel ihn doch mal und wickel ihn , z.B. auf dem Bett. Wenn er aktion macht, nicht drauf eingehen. Kommt auf das Alter des Kleinen an. Wenn meine Mittlere (2 einhalb) Radau macht, sach ich ihr, das wenn sie nicht aufhört, ich rausgeh. Hört sie nicht auf, gehe ich... Ich lass sie dann fünf min oder so zur ruhe kommen und danach klappts wieder wunderbar mit dem Wickeln. Das das mit den kleinen nicht geht ist klar. Aber mach ihm Klar, das manches einfach nicht geht. Du kannst ihm ja anbieten, das ihr beide noch ein bisschen tobt, wenn er fertig ist mit Wickeln, aber nur dann, wenn er auch lieb mitmacht!

Da hilft nur absolute Ignoranz. Mir ging es genauso. Unser Zwerg (knapp 14 Monate) hat vom 6 - 12 Monat Theater gemacht. Ich hab versucht mit ihm zu spielen, ihm was zu trinken zu geben, zu singen und mich zum Affen gemacht. Dann hats mir gereicht und ich habe ihn wortlos gewickelt, immer dabei angelächelt und nach 4 Tagen war Ruhe ;-) Ich drück dir die Daumen

hey das kenne ich! aber keine panik es hört auch wieder auf. er testet nur seine grenzen aus!

Was möchtest Du wissen?