Was macht ich eigentlich nach der Schule?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also ich hab die 10. gerade abgeschlossen und gehe danach auf eine FOS (Fachoberschule) dort mach ich mein Fachabitur (dauert 2 Jahre) damit kann ich dann auf eine Fach-Universität (um Berufe zu lernen, die was mit meinem "Fach" zu tun haben). Man kann die FOS auch 3 Jahre lang machen dann hat man sein allgemeines Abitur damit kannst du dann auf eine "normale" Universität und eigentlich alles studieren was du willst. Was besser ist kann man nicht genau sagen. Wenn du einen Plan hast wo du hin willst solltest du dich informieren ob du dazu eine Ausbildung oder dein Abitur brauchst. Ich habe vor Bauingenieurin zu werden, dazu brauch ich ein Abitur und muss dann studieren. Meine Freundin macht eine Ausbildung bei der Sparkasse und geht (muss) nebenbei auf die Berufsschule (das gehört zur Ausbildung dazu)

Was macht ich eigentlich nach der Schule?

"macht" ohne "t" schreiben, da wäre doch erstmal ein Anfang.

Was ist eine Abitur?

EIn/ Das Abitur ist die Hochschulreife, die du brauchst, um zu studieren. Du hast dann nach 4 oder mehr Jahren Studium mit allen (bestandenen) Prüfungen und Praktika einen akademischen Abschluss, der dich berechtigt, einen Titel vor deinem Namen zu tragen - und eine bessere Arbeit als an Fließband und Scanner im Supermarkt auszuüben.

Was ist eine Berufsschule? Was macht man da?

Du kommst aber vom Planeten Erde, oder?

Was ist denn dein Ziel?
Was möchtest du mal gerne werden?
Welche Interessen hast du?

Dann kann man viel eher abwägen, was du möchtest und was sinnvoll ist.

Was möchtest Du wissen?