Was macht Hautarzt wegen Akne?

4 Antworten

Es ist wirklich besser wenn du zum Hautarzt gehst. Und ja AOK karte brauchst du. Also bei mir hat der zuerst das duac akne gel verschrieben. Aber das war viel zu aggressiv für meine haut und jetzt habe ich eine sanftere Creme verschrieben bekommen. Meine schwester muss sogar schon ein Medikament nehmen wegen ihrer akne. Aber der hautarzt kann dir da wirklich am besten helfen. Solche teuren Cremes bringen wirklich gar nichts

der schaut sich deine haut an und ihr beratet dann gemeinsam, wie man/n sie am besten wieder hinkriegt.. alles gute..

Meiner hat mir damals Aknormin verschrieben ein wahres Wundermittel gegen Akne! Aber es ist ein sehr intensives Medikament und du musst alle 2 Wochen zur Blutabnahme

Muss man nicht einmal im Monat Blutabnehmen gehen ?

Nehme es auch im Moment es wurde echt schon besser :)

Hätte mal eine frage ich werde es in 1-2 Monaten absetzen ich habe viele solcher roten flecken also wo damals die Akne war hast du da ein Tipp gegen wie die weg gehen und wie lange dauert es bis die weg gehen.

Hab mal gehört solarium soll da gut helfen.?

1

Noch besser hilft Sauna weil du damit deine Haut durch schwitzen reinigst. Ist auch wesentlich gesünder als Solarium.

0

Ok danke wie lang hat das beibdir gedauert bis die flecken weg waren ?

0

Etwa ein halbes Jahr aber danach hatte ich wirklich nichts mehr

0

Akne auf der Brust und dem Rücken

Hallo,

Habe seit längerer zeit akne also rote flecken/pickeln auf der brust und dem rücken (siehe bild) ich war schon beim hautarzt aber die sachen die er mir verschrieben hat haben nicht wirklich geholfen was kann ich machen?

danke im vorraus

ps. bin männlich, 20

...zur Frage

Erfahrung mit Hautarzt bei Akne?

Mir wurde empfohlen wegen meiner Akne zum Hautarzt zu gehen. Aber ich weiß nicht genau ob es wirklich Akne ist. Es wird jetzt halt schlimmer mit meinen Pickeln und es soll besser sein je früher man hingeht. Ich kann halt nicht offen über Pickel und soetwas sprechen und traue mich nicht meine Eltern zu fragen. Hat euch der Hautarzt viel geholfen und war es teuer ? Bezahlt die Krankenkasse den Besuch wenn man Privatversichert ist ?

...zur Frage

Aknenormin? Erfahrungen? Wie schlimm sind die Nebenwirkungen?

Ich leide seit ich 12 bin unter Akne (mittelstarke). Jetzt bin ich 17 und ich habe immer noch Akne. Hin und wieder hat sich mein Hautbild verbessert. Ich habe einige Creme-Lotionen vom Hautarzt benutzt, mit der Hoffnung, dass es irgendwann weg geht. Schön wär´s.. Neulich war ich bei einem neuen Hautarzt der in meiner Nähe ist. Normalerweise ging ich immer zu einem Hautarzt, der eine halbe Stunde weiter weg wohnt. Meine Eltern meinten ich soll einen neuen Arzt aufsuchen der nicht so weit weg ist. Der neue Hautarzt hat mir Aknenormin verschrieben. Mein alter Hautarzt will mir davon abraten.

...zur Frage

Akne verbessert sich nicht trotz Hautarztcreme

Ich war vor c.a einem Jahr beim Hautarzt wegen meinen Pickeln. Dort meinte er dass das schon leichte Akne ist. Ich habe c.a. ein 3/4 Jahr die Epiduo Creme jeden Abend auf meine gereinigte Haut aufgetragen. (meine Haut ist unrein und fettig)

Dann hat die Creme aber irgendwann nichts mehr genützt und nun habe ich eine stärkere. Diese hat 1-2 Wochen auch mehr gebracht aber jetzt sind meine Pickel bzw meine Akne wieder so schlecht wie vorher. Ich benutze kein Waschgel oder so sondern nur Wasser , weil es von Waschgels oder Gesichtswasser nur schlimmer wurde.

Ich mache 3 mal die Woche die Heilerdemaske von Lovus weil ich finde, dass sie meiner Haut gut tut. Aber ich habe einfach keine Lust mehr auf diese Pickel aber nur wegen den Pickeln die Pille zu nehmen finde ich krass. Also - was kann ich tun ?

LG

...zur Frage

Was tun gegen Akne wenn der Hautarzt nicht hilft

Ich habe mittelschwere akne und würde sie gerne loswerden. Als ich noch jünger war habe ich alle möglichen Drogerie Produkte ausprobiert, von denen aber keine geholfen haben, Danach bin ich mal zum Hautarzt gegangen und habe mich untersuchen lassen. Er hat mir mehrmals Cremes verschrieben (halt immer dann wenn die andere leer war). Komischerweise war es jedes mal eine andere Creme und der Hautarzt wirkte auch nicht sonderlich seriös. Es war eher klein und versteckt und ich saß keine 3 Minuten im Behandlungszimmer. Er hat sich mein Gesicht kurz angeschaut, mir ein Bild in irgendeinem Buch gezeigt und mir ein Rezept in die Hand gedrückt und das wäre es dann auch gewesen. Die Cremes haben nicht geholfen, aber eine Seife die ich dazu gekauft habe. Die Seife reduziert zwar ein paar rötungen aber gegen die Akne und die Fettige haut hilft es nicht viel. Lohnt es sich einen anderen Hautarzt aufzusuchen oder habt ihr vielleicht andere Tipps die euch geholfen haben?

Dann noch eine Frage: Hilft die Pille wirklich gegen Akne bzw. Pickel?

Danke im Voraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?