was macht es für einen unterschied ob man 0,5 oder 2 liter wasser am tag trinkt?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

0,5 Liter sind viel zu wenig, der Körper benötigt ausreichend Flüssigkeit um richtig funktionieren zu können. Ein Erwachsener bzw. Jugendlicher ab 16 Jahren sollte mindestens 2 Liter am Tag trinken, bei körperlicher Belastung oder hohen Temperaturen nochmal entsprechend mehr, da ja auch mehr Flüssigkeit durch Schwitzen verloren geht. 0,5 Liter verliert man alleine in der Nacht durch Schwitzen. 

keine antwort auf meine frage :)

0

der körper braucht um zu funktionieren eben viel flüssigkeit - 2 -2,5 ltr. sollten das schon sein. wenn ich zuwenig trinke kann ich etwas schlechter sehen und mich nicht mehr richtig konzentrieren, andere bekommen auch kopfschmerzen. zu wenig flüssigkeitsaufnahme schadet den nieren

Der Menschliche Körper besteht aus ca.70% Wasser. Die Elementar Punkte warum es wichtig ist ausreichend H2O zu sich zu nehmen sind

1.der Stoffwechsel - beinhaltet unter anderem die Funktion der Organe (Darm ganz wichtig, wer immer zu wenig trinkt kann nicht gut kac****,sorry um nur ein Organ zu nennen

 2. die Haut (2.größtes Organ), ohne ausreichend Flüssigkeit wird es hier zu erst sichtbar. (Exzeme, Neurodermitis ,Falten etc.)

Das sind jetzt nur Anhaltspunkte, habe keine Lust einen Roman zu schreiben. Merke: dein Körper kann nur gut funktionieren wenn er entgiftet, also nicht übersäuert! Demzufolge trinkt mehr Wasser!


Das hängt auch davon ab, wie schwer du bist, wieviel du schwitzt, und wieviel Flüssigkeit in der Nahrung ist (z.B. Obst).

Gibt es verlässliche Studien, in denen die Teilnehmer die sich an die Regel halten 2 Liter pro Tag zu trinken, Vorteile gegenüber denen haben, die ganz natürlich trinken? Die deutsche Gesellschaft der Ernährung hängt leider von der Nahrungsmittelindustrie ab, da ist skeptisches Nachfragen angebracht.

Wasser wird für die Blutbildung und den Nährstofftransport gebraucht. Bei Unterversorgung schwächeln die Zellen, was z.B. zu Konzentrationsstörungen führt. Die Nieren nehmen bei Flüssigkeitsunterversorgzng auch Schaden und es dürfte da auch nicht nur beim Gehirn und den Nieren bleiben.

1,5 Liter sollten es am Tag schon sein, alles darüber hinaus, wird wohl erst bei entsprechendem Verbrauch unabdingbar.

der körper braucht flüssigkeit und ohne wasser hast du die nicht das kann auf die gehirnfunktionen beeinflussen (z.B. du hast kopfschmerzen, kannst dich nicht konzentrieren oder dir wird schwindelig)

Die haut wird besser wenn man mehr wasser trinkt weil die giftstoffe besser aus dem organismus rausgespült/geschwemmt werden

Wenn man zu wenig tringt arbeiten die nieren nicht so gut, und die sind für das entgiften des körpers da

Wenn man zu wenig trinkt bekommt man Kopfschmerzen und so weiter..

Was möchtest Du wissen?