Was macht einen Sternekoch aus?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 6 Abstimmungen

Teamplayer 33%
Kreativität 33%
Selbstvermarktung 16%
Ernährungswissen 16%
Geschmack 0%
Persönlichkeit 0%

9 Antworten

Selbstvermarktung

Einen Sternekoch macht aus, dass er gut Sterne kochen kann ....

Ansonsten hängt das sehr viel damit zusammen, wie sich der Koch mit seinem Restaurant vermarkten kann, welchen positiven Eindruck er also bei entsprechenden Kritikern hinterlässt.

Der Weg zum Sternekoch ist sehr  weit.  Zuallererst  muß er eine harte Lehrzeit  in erstklassischen  Gaststätten oder Hotels absolvieren  die keinesfalls  sehr harmonisch verlaufen. Alle Gerichte sollte er nach seiner Ausbildung  aus Rohmaterialien herstellen können,  keinesfalls  aus Tüten  oder Fertigprodukten. Es ist schon schwierig,  aus einem Braten  oder Schnitzel  eine entsprechende Soße   zu generieren.   Meist wird in den Küchen  ein Soßenpulver zu Hilfe genommen  um da genug Soße zu gewinnen.  Feinschmecker merken das aber meist.  Ein  guter Koch  kann das aber auch aus  dem Ursprungsmedium,  sofern er es gelernt hat.  und das macht eben einen guten Koch aus.  Wenn mir beispielsweise gebratener Fisch präsentiert wird,  dann sollte ein Sud davon über den Fisch gegossen  einen Geschmack dessen  vermitteln.  Alles andere  ist künstlich herbeigeführt  und läßt da Mängel in der Zubereitung erkennen. Genauso wie auch bei Fleischgerichten,  Schmeckt ein Rinderbraten nach Leber, wurde da geschummelt, obwohl es geschmacklich durchaus  wohlschmeckend sein kann, nur  es sind nicht eigentlich Bestandteile des angebotenen Gerichtes , man erwartes einfach nicht und sollte da auch speziell  darauf hingewiesen werden.

Bei einem Sternekoche dürfen solche Fehler keinesfalls passieren  und er wird geschmackliche Veränderungen, durchaus erwünscht, schon  im Voraus ankündigen.

Aber ein Sternekoch kann durchaus mit Hausmanskost Punkte gewinnen wenn sie qualifiziert hergestellt werden  und eine besondere und persönliche Note aufweisen.

Ernährungswissen

Hier mal ein Artikel dazu:

http://www.welt.de/wams_print/article2030907/Wie-kommt-ein-Koch-zum-Stern.html

Deine Punkte für die Abstimmung sind alle wichtig.

Vor allem ist das harte Arbeit.

Einen Stern zu bekommen ist vergleichsweise einfach aber diesen Level Jahr für Jahr zu halten ist schwierig.

Sechzehn Stunden Tage und 7 Tage Woche sind keine da seltenheit.Und wenn da die Familie nicht mitspielt wird es ganz schwer.

Es gibt immer mehr Sterneköche die Ihren Stern zurückgegeben haben aus den obengenannten Gründen.

http://www.abendblatt.de/vermischtes/article107010070/Koeche-geben-ihre-Sterne-zurueck.html

Teamplayer

Er oder Sie muss auch Nachts in der Küche arbeiten.Er oder Sie muss sich gut mit Lebensmittel und Kräuter ... auskennen.

Kreativität

ein guter koch macht das, was er tun soll, sehr gut.

Ein gourmetkoch ist ein sehr guter koch, der etwas neues erfindet, dass viele andere sehr gute köche toll finden  --->  Stern

Er kocht sehr gut, Tester merken das

Kreativität

Sein Job

Was möchtest Du wissen?