was macht einen schneller süchtig?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nikotin hat ein höheres Abhängigkeitspotential als Alkohol, darum geht das schneller. Zigaretten und Alkohol kann man nicht vergleichen, denn die Zigarette ist nur ein Mittel zum Zweck.

Ob Alkohol- oder Nikotinabhängigkeit schlimmer ist, kann man so nicht sagen.

Ich glaube Zigaretten. Vielen Leuten imponiert dieses Gefühl etwas in der Hand zu halten und das dann immer dabei zu haben und zu sagen "ich geh mal schnell eine rauchen" und dann steht man draußen mit den andren Rauchern und ist in so einer Gemeinschaft. Bei Alk ists irgendwie bissl anders, klar sitzt man zusammen und trinkt einen, aber wenn man echt abhängig ist, dann setzt man sich allein daheim vorn Fernseher und trinkt sich nen Pegel an und hat bei eigentlich nicht wirklich "Spaß". Klar kann beides schnell süchtig machen, es kommt auf die Menge und die Intensität drauf an, aber bei einem Raucher sagt man nichts und bei nem Alki ist das dann so "ja wah ist der eklig, der sauft " und das ist "verpönt"...

Zigaretten geht viel schneller. Bei Erwachsenen entsteht echte Alkoholabhängigkeit (durch regelmäßigen "normalen" Genuß) erst nach 20 Jahren. Bei Jugendlichen geht das viel schneller, je Jünger, desto schneller. Das hängt mit der Reife des Gehirns und seiner Entwicklung zusammen. Bei einer Abhängigkeit loszukommen, ist aber bei Alkohl viel schwieriger und man kann auch schneller dran sterben.

Was möchtest Du wissen?