Was macht einen Nazi aus?

9 Antworten

Goebbels selbst sagte einmal um den Nationalsozialismus zu verstehen reiche ein Lebenslanges Studium nicht aus. Demzufolge könnte man sagen das selbst die größten Nationalsozialisten des dritten Reiches nie aufgehört haben sich weiter zu entwickeln in ihrer Weltanschauung.

Was einem Nazi zu einem Nazi macht? Zunächsteinmal wollen Nazis unverschuldete Schulden Tilgen dies ist der Kern der Wirtschaftspolitik im Nationalsozialismus, desweiteren streben sie nach starken zusammenhalt unter einander und dem Volk an, das heißt das jeder sich selbst aufopfern sollte für die Gemeinschaft ähnlich wie in einer Familie da Opfert man sich auch immer wieder für das wohl aller auf. Nur das es eben im Nationalsozialismus größer ist als die eigene Familie, das bedeutet seine Kameraden, seine Straße, seine Nachbarn, sein ganzes Volk.

Wir haben nun den Kern der Wirtschaft und den Kern des Sozialismus nun kommen wir zum Nationalismus, im Nationalismus bekennt man sich zu seiner Art, seinem Land, seine Wurzeln, Familie, Kultur, und Traditionen und kämpft für dessen erhalt und ihre Bewahrung.

Nebenbei ist das was viele hier sagen das Nationalsozialismus eine Diktatur ist völliger Blödsinn, natürlich kann man den Historischen Nationalsozialismus nicht mit der Nationalsozialistische Idee vergleichen.

zb Wollte Adolf Hitler niemals der Führer sein, aber er war es dann letztlich Adolf Hitler selbst sagte das nur der fähigste und beste in der Lage ist das deutsche Volk zu führen, das deutsche Volk hat Adolf Hitler letztlich dann zu seinem Führer gemacht. Aber der vollendete Nationalsozialismus da hätte es nie einen Führer gegeben, und auch keine Partei denn der Nationalsozialismus hätte auf langer Sicht die gesamte Macht dem Volk überlassen und den Staat als solches mit seinen Führern und Machthabern aufgelöst, denn die Volksgemeinschaft ist das eigentliche Nationalsozialismus und diese Volksgemeinschaft ist und wäre die eigentliche Macht im Nationalsozialismus. Im grunde genommen ist Nationalsozialismus Demokratie in Reinform.

Im Historischen Nationalsozialismus wollte man zunächst das Volk zum Nationalsozialismus erziehen ich zitiere Adolf Hitler bei einer Rede vor dem Europäischen Jugendkongress "Wir müssen einen neuen Menschen erziehen" denn zum damaligen Zeitpunkt war Deutschland nicht bereit zu einem rein Nationalsozialisten Staat zu werden der dann folgende Krieg hat dem Nationalsozialismus dann den Todesstoß versetzt dieser konnte sich im Krieg nicht weiter entfalten da der Krieg natürlich Vorrang hatte vor der Weltanschauung. Adolf Hitler selbst hatte damals schon pläne geschmiedet für nach den Krieg es war immer der größte Wunsch und Traum der Nationalsozialisten das Volk zu Nationalsozialisten zu erziehen.

Aussehen: Glatze, viele tattos, Piercings, schwarz gekleidet, Kampfhund, läuft in Gegenden mit vielen Ausländern rum und und macht sie dumm an und lässt seinen Hund bellen, Hakenkreuz... (nicht jeder Nazi sieht so aus, denn es gibt auch viele, die normal aussehen)
Und sonst tut er immer so auf unschuldigen Bürger, der sich schützen muss und nur das beste für alle will, doch eigentlich will er keinen einzigen Ausländer in Deutschland, weil die ja alle so schlimm sind und nur arbeitslos, dumm etc. Auch das mit der Silvesternacht, bei der Frauen von Flüchtlingen vergewaltigt wurden, ist ein gefundenes Fressen für die. Obwohl auch Genug solcher Straftaten von Deutschen getätigt werden, doch die werden meist nicht beachtet und nur die Ausländer sind an allem Schuld. Schade, Schade...

Was möchtest Du wissen?