Was macht ein Tumor?

6 Antworten

Wir bestehen aus Körperzellen. Unsere Zellen werden fortlaufend erneuert, millionenfach, überall im Körper. Die Reproduktion dieser Zellen ist in den Genen festgelegt, damit jede Zelle weiss, ob sie eine Hirnzelle, Magenzelle, Hautzelle oder eine Sehne oder Arterie ist. Ein Tumor besteht auch aus Zellen. Deren Reproduktion ist aber schiefgelaufen. Der Bauplan wird nicht korrekt bei der Reproduktion umgesetzt und die Zellen reproduzieren sich wild und unkontrolliert. Das geht manchmal schnell, manchmal sehr langsam vor sich. Aber eben nicht gemäss dem Bauplan, sondern mit einem Defekt läuft das aus dem Ruder.

Gehirntumore drücken durch ihr Wachstum auf Teile des Gehirns und lösen dadurch unterschiedliche Symptome aus.

Ein Tumor wächst stetig und drückt so auf Stellen im Hirn, die dadurch nicht mehr benutzt werden können. So wird das Verhalten, die Bewegung etc. eingeschränkt.

Was möchtest Du wissen?