Was macht ein Schreiner/Tischler im 2ten Lehrjahr?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Je nach Betrieb und Faehigkeiten wird jetzt halt geprueft welche Herausforderungen du bewaeltigen kannst.
Wobei keiner verlangen wird, dass du schon perfekt und ohne Anleitung arbeiten kannst. Das wird noch nicht mal von jungen Gesellen verlangt, die den Betrieb wechseln.
Die meisten Lehrmeister achten mehr darauf, ob ein gewisser Wille vorhanden ist.

kommt ganz auf den betrieb an und wie der stift sich anstellt .

nach ominösem lehrplan kann nur in geschlossenen bildungseinrichtungen gelehrt werden.   zeiche doch einmal auf wie eine verbindung aussieht , von einem teil das ihr letzte woche montiert habt . das leg dem chef vor und frag ob richtig .

Hab das erste Lehrjahr schulisch gemacht, und am 1.9 geht's los  mit dem 2ten Lehrjahr.

0

Unterhalte Dich mit Deinem Lehrherrn darüber !

Hier weiß keiner ,  in welchem Stadium des Lernens , Du bereits bist !

du hast das 1. Lehrjahr nur Theorie gehabt ? dann lernst du jetzt mit dem Material HOLZ wie man es zu be-ver-arbeiten hat, was du machen muss/kannst, liegt an dein Lehr-Geselle-Meister, es gibt da keine direkte Richtlinien 

Ja ich hatte auch Praktischen Unterricht.
Sowie den Maschinenschein besitze ich auch.
Wollt halt vorbereitet sein nicht das ich am ersten Tag gleich irg einen Schrank bauen muss oder ähnliches.

0
@Climatewarming

das war/ist ja, die Grundbegriffe zu erlernen, besonders was Maschinen betr., ich habe noch alle meine "Finger" nach 45 J Berufserfahrung 

0

Was möchtest Du wissen?