Was macht ein Sadist mit seiner Partnerin?

5 Antworten

Ein echter Sadist hat Freude an den echten Leiden seiner Partnerin oder seines Partners. Er sorgt dafür, daß er jemanden quälen, kränken und verletzen kann, der NICHT selbst Freude daran hat, für den es kein Spiel ist. Sadisten ziehen ihren Lustgewinn aus dem Gefühl, Macht und Kontrolle auszuüben über jemanden, dem das kein Vergnügen macht, der nicht damit einverstanden ist. Deshalb ist ein Sadist mit jemandem, dem ein solches Verhalten Spaß macht, auch nicht zufrieden. Er braucht das Gefühl des Verletzenkönnens, des Ausgeliefertsein seines Partnert etc.

Bei einer Spielart des Sex, den man BDSM nennt, finden sich Menschen in der Rolle (!) von Sadisten und in der Rolle des Masochisten, denen es um ein Spiel geht. Es ist eine Art Rollenspiel, an dem beide Freude haben. Deshalb spricht man da besser von "Top" und "Bottom" als von Sadist und Masochist. Letztere Begriffe bezeichnen eigentlich ein krankhaft verändertes Empfinden. SM-Freunde treiben nur ein Spiel damit. Das geht zwar manchmal ziemlich weit, so daß es auch zu Verletzungen und Blutfließen kommen kann, ist aber immer einvernehmlich, so daß beide Parteien daran Vergnügen haben können. Gruß, q.

Sadismus hat nicht zwangsläufig etwas mit Sex zu tun. Es bedeutet im Allgemeinen, dass die Person Spaß daran hat, wenn eine andere Person Schmerzen hat. Das können seelische oder auch körperliche Schmerzen sein.

In Bezug auf Sex bedeutet das, dass die Partnerin geschlagen / gefesselt wird und dabei keine Rücksicht darauf genommen wird, ob sie dabei Schmerzen hat - dem betreffenden Sadisten gefällt es sogar noch besser, wenn sie dabei leiden muss.

Mein Vater ist ziemlich sicher ein Sadist oder so (aber er macht das nicht mit meiner mutter) Auf Bilder die ich gesehen habe waren Frauen gefeslt. Exdremer wird es wenn man noch etwas mit richtiger gewalt macht wie Schlagen, Petschen etc.

warum bin ich so skeptisch (Liebe)?

Hallo

Ich hatte bisher keine richtige Beziehung. Aber ein Junge hat mich mal sozusagen ausgenutzt. Er hat mich geschlagen und mein Geld ausgeraubt. Er hat mich beschimpft und mich mit Wörtern verletzt. 10 monatelang

Er hat jz auch eine neue Freundin und manchmal denk ich mir warum geht es ihm gut und mir nicht. Ich habe sogar mein Blut gespendet damit ich ihm Geld geben kann. Doch er hat mich nur ausgenutzt.

Nun hab ich jmd besseres kennengelernt. Er behandelt mich gut und schenkt mir seine ganze Aufmerksamkeit. Er gefällt mir so sehr. Er akzeptiert auch meine Krankheit und unterstützt mich dabei. Ich hab überhaupt kein Selbstbewusstsein und er versucht mein Selbstbewusstsein zu stärken. Er ist einfach perfekt aber trotzdem kann ich ihn nicht vertrauen. Die Angst in mir wieder so verletzt zu werden ist groß. Ich versuche immer Kontakt abzubrechen. Aber mein Herz möchte es nicht trotzdem ist die Angst verletzt zu werden groß.

Was soll ich tun ?

Wie kann ich meine Angst überwinden ?

Danke im Voraus 🤗

...zur Frage

Ist es eigentlich schlimm wenn man ein Sadist ist?

Also ich bin wohl ein ziemlicher Sadist, jedenfalls macht es mir grossen Spass anderen Schaden zuzufügen. Und ein Gewissen habe ich praktisch auch nicht. Meine Frage ist, ist das schlimm? Oder gibt es viele Sadisten?

...zur Frage

Sadist und Masochist - Perfekte Beziehung?

Hey, ich habe mal eine etwas merkwürdige Frage...

Wäre es nicht so eine Art perfekte Beziehung, wenn ein Sadist und ein Masochist zusammenfinden? Schließlich könnte sich so jeder "frei ausleben" ohne, dass dabei tatsächlich jemand gegen seinen Willen leidet. Jedenfalls würde mich mal eure Meinung dazu interessieren, und ob ihr denkt, ob es sich in diesem Fall überhaupt noch um einen Sadisten handeln würde (immerhin erfüllen seine Handlung sein Gegenüber mit "Freude").

Ich weiß, dass ist alles ein wenig komisch formuliert und vielleicht nicht ganz korrekt (verbessert mich gerne) aber ich weiß nicht, wie man das sonst ausdrücken soll.

...zur Frage

Beziehungsproblem.. bitte Hilfe! Erfahrung!?

Hallo ihr Lieben,

ich (w) 21, habe einen Freund (23). Sind seit fast 3 Jahren zusammen und waren bisher eigentlich sehr glücklich. Niemand konnte uns trennen, auch wenn es jmd versucht hat, durch üble Nachrede usw .. aber in letzter Zeit ist er anders. Anders - etwas kälter, ihn interessiert es nicht wie oft wir uns sehen.. haben uns letzte woche überhaupt nicht gesehen und diese ‚muss‘ er zum Fußball Spiel, Hallenturnier usw .. er wohnt nur 30 km von mir entfernt und kommt nicht mal auf die Idee mich kurz zu besuchen oder wenigstens zu fragen! Hab ihn darauf angesprochen und seine Antwort war m was ist denn daran so schlimm wenn wir uns 2 Wochen mal nicht sehen‘ ..? Das hat mich echt verletzt! Wir sehen uns sowieso nur 1-2 mal die Woche, weil er arbeitet und sich das nicht ergibt. Er gibt sich einfach gar keine Mühe .. so desinteressiert und mich macht diese Kälte irgendwie krank. Ich fühle mich schlecht und muss andauern einfach so mal weinen .. was soll ich tun? Mit ihm reden bringt einfach nichts .. er weist mich ab und stellt mich dumm dar. Als ob nichts wäre und ich solle mal nicht so tun.

...zur Frage

Ich bin viel zu lieb für diese Welt!

Hallo Community, ich war immer ein herzensguter Mensch. Ich habe nie jemanden etwas schlechtes gewünscht, ich war immer hilfsbereit, ich habe immer um das Recht gekämpft. Durch meine Nettigkeit wurde ich ausgenutzt, verletzt. Ich leide immer noch an den Schmerzen der Vergangenheit, dass Menschen denen ich so viel vertraue hatte, mich einfach fallen ließen.

Aber auch sonst sehe ich andauernd was in der Welt, aber auch in meinem Land (oder meiner Stadt passiert)

Diese ganze Ungerechtigkeit.

Wir leben in einer Welt wo die meisten an ihr eigenes überleben denken und nach dem Motto "Für sich selbst der nächste sein" leben ohne jegliche Rücksicht oder Verständnis für andere zu haben.

Klar, gibt es noch einpaar "gute" Menschen aber eben sehr wenige.

Warum sind Menschen so? Warum sind die meisten Egoisten?

Mary

...zur Frage

Liebt mein Schwarm mich oder nicht?

Also folgende Situation: Ich (w 16) bin in einen Jungen verliebt. Seit Dezember 2017 hatten wir Kontakt. Wir haben miteinander geschrieben und auch in der Schule geredet. Dann, im März habe ich ihm gesagt, dass ich auf ihn stehe und er hat gesagt, dass er leider keine Gefühle für mich hat. Am Anfang war das garnicht so schlimm für mich aber nach 1-2 Monaten hat dann der krasse Liebeskummer angefangen. Er hat den Kontakt nach unserem Gespräch komplett abgebrochen und jegliche Begegnungen mit mir gemieden. Ich war bzw bin sehr verletzt, obwohl er mir gesagt hatte, dass er mich nicht verletzen wollen würde. Jetzt (November 2018) bin ich immernoch total in ihn verliebt. Ich weiß einfach nicht was ich machen soll...Ich kann ihn einfach nicht vergessen (wir gehen auf die gleiche Schule und sehen uns jeden Tag). Ich mache mir einfach noch total die Hoffnungen aber ich weiß nicht, ob sie berechtigt sind oder es überhaupt noch sinn macht? Aber vergessen kann ich ihn ja auch nicht. Was sagt ihr dazu?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?