Was macht ein Psychologe wenn man das erste mal hin geht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo! Er wird Dir ganz viele Fragen stellen und nicht bei allen wirst Du wissen warum.

Geht man zum Psychologen so hat man ein Problem und dessen Aufgabe ist es nach den Ursachen zu suchen. Findet man die irgendwo in der Vergangenheit so hat man allemal die Chance diese aufzuarbeiten. 

Aufgabe des Psychologen ist es dann auch Dir genau dabei zu helfen.



Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag, Gruß Kami.






Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abby15
05.06.2016, 13:36

danke :)

1

Also, zum ersten. Der Besuch beim Psychologen macht nur Sinn, wenn Du auch dazu bereit bist und nicht wenn andere meinen, dass Du gehen musst.

Allerdings, kann es sein, dass andere unter gewissen Umständen nicht mehr mit Dir zusammenarbeiten mögen, wenn Du nicht bereit bist Dir helfen zu lassen.

Wenn Du aber bereit bist Dir helfen zu lassen, aber einfach nur noch nicht den Schritt gewagt hast, ist manchmal eine Aufforderung oder gar eine Unterstützung sehr hilfreich.

Nun zu Deiner eigentlichen Frage: Er wird Dich erstmal kennenlernen wollen, um empathisch zu verstehen, wie es Dir geht, was Dich bewegt, ob Du ein Trauma hast etc. pp.

Je mehr Du freiwillig mitteilst, desto leichter fällt es Dir zu helfen. Aber meist fällt einem das Reden ja eher nicht so leicht, sonst würde man ihn vielleicht nicht brauchen.

Was ich Dir versichern kann: Es wird nichts Schlimmes passieren. Im Gegenteil, wenn Du Dich öffnen kannst und Du bereit zur Hilfe zur Selbsthilfe bist, wird es Dir sicher bald besser gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abby15
04.05.2016, 15:34

ok. vielen Dank :)

0

Er redet mit Dir. 

Er versucht Dir bei Herausforderungen zu helfen. Strategien zu finden, wie Du Dein Verhalten verändern kannst, das es in die Anforderungswelt der Schule und Deiner Eltern passt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abby15
04.05.2016, 15:29

ok. Danke :)

0

Er stellt dir viele Fragen, um dich kennenzulernen.

Beim ersten Mal beginnt die Therapie noch nicht richtig. Er muss sich ja erst ein Bild von deiner momentanen Situation, deinen Lebensumständen und deiner Vergangenheit machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abby15
04.05.2016, 15:32

ok. Danke :)

1

Was möchtest Du wissen?