Was macht ein Mechatroniker alles?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Tätigkeit im Überblick

Mechatroniker/innen bauen mechanische, elektrische und elektronische Komponenten, montieren sie zu komplexen Systemen, installieren Steuerungssoftware und halten die Systeme instand.

Beschäftigung finden Mechatroniker/innen unter anderem im Maschinen- und Anlagenbau sowie in der Automatisierungstechnik, z.B. bei Firmen, die industrielle Prozesssteuerungseinrichtungen produzieren. Auch in Betrieben des Fahrzeug-, Luft- oder Raumfahrzeugbaus sowie in der Informations- und Kommunikations- oder der Medizintechnik können sie arbeiten.

Die Ausbildung im Überblick

Mechatroniker/in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).

Diese bundesweit geregelte 3 1/2-jährige Ausbildung wird in Industrie und Handwerk angeboten. Auch eine schulische Ausbildung ist möglich.

Lesezeichen-tauglicher Link

Wenn Sie diese Berufsbeschreibung als Lesezeichen/Favorit speichern oder die Adresse (per eMail) weitergeben wollen, benutzen Sie bitte die folgende Adresse:

http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/start?dest=profession&prof-id=2868

Im ersten Ausbildungsjahr erlernt der Auszubildende Grundlagen in der Metallverarbeitung und der Elektrotechnik/Elektronik. Die metalltechnische Grundausbildung umfasst unter anderem spanende und spanlose Fertigungsverfahren. Im Bereich der Elektrotechnik erlernt der Auszubildende den Umgang mit analogen und digitalen Schaltungen, das Messen, Steuern und Regeln sowie die Grundlagen der Berechnung von Gleich- und Wechselstromkreisen. An die Grundausbildung schließt sich die Tätigkeit in den verschiedenen Fachabteilungen des Ausbildungsbetriebs an. Im 2. Ausbildungsprogramm wird der Umgang mit elektrischen Schaltungen vertieft. Weiterhin stehen die Montage von pneumatischen, mechanischen und hydraulischen Komponenten sowie die Installation und Verdrahtung von Sensoren, Aktoren und Wandlern auf dem Ausbildungsplan. Im Bereich der Softwaretechnik erlernt der Auszubildende die Programmierung und den Umgang mit numerischen Steuerungen. Im 3. und 4. Ausbildungsjahr schließlich steht das mechatronische Gesamtsystem im Mittelpunkt. Regeleinrichtungen und Steuerkreise werden eingestellt und geprüft, Datenübertragungssystem installiert, und Antriebe, Getriebe und Kupplungen werden in Betrieb genommen.

>> http://www.mechatronik-portal.de/mechatronik_ausbildung.php

Hat Kfz Mechatroniker Zukunft?

Hallo ich will nächstes Jahr eine Ausbildung zum Kfz Mechatroniker machen aber ich habe irgend wie die Angst das es irgend wan nur Elektro Autos gibt so mit mein Beruf unnötig ist. Kann meine Theorie stimmen und was gibt es als Alternative?

...zur Frage

Ausbildungsberuf der ähnlich wie Maschienenbauingieneur ist

Ich gehe zur Zeit auf die Realschule 9. Klasse und überlege gerade welchen Beruf ich machen will. Ich will halt etwas in Richtung Maschinenbau machen. Maschinenbauingieneur würde mich interessieren, aber ich will nicht zur FOS gehen und auch nicht studieren. Deshalb frage ich euch welcher Job ähnlich dem des Maschinenbauingineurs ist.

Noch ein Frage Welcher Job ist besser Mechatroniker, Elektroniker für Betriebstechnik oder Techn. Produktdesigner - Fachrichtung Maschinen- und Anlagenkonstruktion

...zur Frage

Ausbildung in Deutschland, danach arbeiten in der Schweiz (Notarfachangestellte / Rechtsanwaltsfachangestellte)?

Ich will nächstes Jahr eine Ausbildung zur Notarfachangestellten machen und danach voraussichtlich in die Schweiz ziehen. Dort weißt der Beruf soweit ich weiß Rechtsanwaltsfachangestellte.. muss man dann eine Umschulung oder ähnliches machen? Oder funktioniert das gar nicht? Da die Gesetze usw ja etwas verschieden sind

...zur Frage

Portfolio ich brauche hilfe!

also, ich muss jetzt ein portfolio zum thema berufe machen, und ich muss eins über den Beruf Mechatroniker/in machen aber das problem ist ich weiß nicht genau was auf das Deckblatt kommt. aber kommt ganz oben irgendwas mit portfolio dann der beruf dann der name klasse schuljahr oder sonst was? ich weiß es echt nicht, da ich das wo es draufsteht in der schule habe und es morgen abgeben muss ich aber noch nicht das deckblatt habe. bitte helft mir!

...zur Frage

Bin mit meinem Job unzufrieden?

Also ich finde das ich den falsche Job ausübe bzw dieser Job nichts für mich ist. Ich bin Maschinenbautechniker im 3 Lehrjahr und bin bald ausgelernt. Die Lehre war eigentlich ganz OK aber was dannach kommt ist definitiv nicht so meins.. Ich bin kein freund von Stress und finde den Beruf irgendwie anstrengend, falls man was falsch macht wird man blöd angeschaut und angeschissen usw. Die angst ist so groß dinge falsch zu machen das dieser Beruf nichfs für mich ist. Kann sein das dies nur in meiner Firma so ist.. Ich habe angst vor dem nächsten tag.mund auf sie nächste arbeit, die ich bekomme. Deswegen denke ich das ich zu ungeschickt und zu dumm bin. Ich denke das so Taxifahrer oder Immobilienmarker oder im Verkauf der richtige Job wäre. Da es aber zu spät ist und ich kurz vorm abschluss stehe Weiß kcb nicht was ich tun soll, was ist wenn der beruf doch meins isg und nur die firma nicht, und eventuell könnte ich woanders anfangen.. Was sagt ihr?

...zur Frage

Ausbildung oder weiter zur schule gehen was machen

Hallo, Ich bin jetzt in der 10 klasse einer Hauptschule und mache nächstes Jahr den Hauptschulabschluss. Danach möchte ich eine Lehre anfangen zum Kfz mechatroniker. Viele Freunde und Bekannte von mir wollen aber das ich weiter schule mach und realschule nachhole und Abitur.

Aber ich bin doch auf der Hauptschule gekommen um sofort eine Ausbildung machen zu können oder? Und weil ich Abitur nicht schaffen werde..

Was soll ich tun? Lehre machen oder weiter zu schule gehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?