Was macht ein gutes Parfüm aus?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Naja, der Geruch ist natürlich Geschmakcssache.

Ein gutes Parfum setzt sich aus Basis- Herz- und Kopfnote zusammen.

Qualitativ hochwertige Inhaltsstoffe sorgen dafür, dass alle 3 Noten auch über einen längeren Zeitraum erhalten bleiben. Hier gibts danna cuh noch zusätzliche Geruchs-Konservatoren.

Günstige Parfums verlieren flüchtigere Noten recht schnell und verändern somit ihren geruch während des Tragens.

Ein Merkmal ist z.b. der Duftölanteil. Gute Parfums gehen hier richtung 30%

Dass es auf jeden Fall teurer sein wird, 35>, und dass der Geruch lange anhält.

Jedes Parfüm enthält drei Phasen: Die Kopfnote, die Herznote und die Endnote! Bei einem billigen S**eiß-Parfüm, verfliegt jede der Noten relativ schnell. Anders dagegen bei teuren Parfüms, hält allein schon die Kopfnote 1-2 Tage. Die Herznote nistet sich maximal eine Woche ein und tauscht dann gegen Ende mit der Endnote. Gutes Parfüm erkennt man am Preis!! Viel Geld = Viel Wert ;)
Grüße NickTimes

Man riecht es nicht schon aus 10m Entfernung...

Es muss dir gefallen und nicht mehr.

Was möchtest Du wissen?