Was macht ein Astronaut ...?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo 95825negarf,

die Antwort ist etwas ernüchternd: Er geht seinem normalen Beruf nach...

Es gibt sehr, sehr wenige Leute, die regelmäßig Raumflüge machen. Die weitaus meisten Besucher oben auf der ISS machen diese Erfahrung nur 1 oder 2x in ihrem Leben.

Vor diesem Besuch haben sie sich für ein bestimmtes Raumfahrtprogramm beworben und wurden als geeigneter Kandidat ausgewählt. Dann macht man natürlich reichlich Vorbereitungsarbeiten. Man trainiert die Handgriffe, die Fitness, die Experimente, die gemacht werden sollen. Und natürlich allgemein das Leben in Schwerelosigkeit, so weit man das üben kann.

Das gehört aber in gewisser Weise alles schon zum Programm dazu. Irgendwann ist man dann wieder unten. Und dann machen die wirklich das, was sie gemacht haben, bevor sie sich beworben hatten.

Im Moment oben ist zum Beispiel Alexander Gerst. Der war vor seiner Aufnahme ins Programm als Geophysiker tätig. Und in diese Richtung wird er wohl auch hinterher wieder arbeiten.

Auch der durch seine tollen Videos international bekannt gewordene Chris Hadfield verließ nur 2 Monate nach seiner letzten Mission die CSA (Canadian Space Agency). Von Beruf war er vorher Pilot.

Der einzige deutsche Raumfahrer, der 3x i All war, war Ulf Merbolt. Und auch er übernahm zwischendurch immer wieder andere Aufgaben und Tätigkeiten.

http://de.wikipedia.org/wiki/Ulf_Merbold

Grüße

er bereitet sich darauf vor,danach ist er körperlich so hinüber,das er jahre braucht um sich zuregenirieren

SalvadorD 02.07.2014, 18:07

Jahre braucht man nicht. Eher Wochen, maximal Monate.

0

Experimente,Sport,Fotos^^

Astronauten, die sich gerade auf keiner Mission befinden, müssen lernen, trainieren, haben jede Menge Verpflichtungen in Sachen Public Relations, sind Berater bei Projekten, bilden andere Astronauten aus, unterrichten bzw. arbeiten als Dozenten an Hochschulen, bilden sich weiter....

Was möchtest Du wissen?