Was macht die katholische Kirche mit den Steuergeldern?

... komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Gutes und schlechtes, je nachdem, wie weit man sich ins Thema einarbeiten wird.

In Deutschland wirst du vieles finden, wenn es um die "Wohnung" oder um den Lohn des Bischof geht, im Süden Europas über "Schweigegeld" oder Schulen und in Afrika um Missionierung.

Schau einfach mal bei Wikipedia unter "Vermögen der römisch katholischen Kirche" nach. Wirst staunen, wie viel Geld die alleine in Deutschland einnehmen und wie viel ein Bischof vom Staat erhält.

Alleine in Irland haben bis 2010 etwa 15.000 Menschen Antrag auf Entschädigung gestellt. Pro Person wurden bis zu 100.000€ gezahlt. In größeren Ländern, wie in den Staaten wurden bereits über 2 Mrd. wegen Missbrauch gezahlt.

Religion hat aus gutem Grund in Europa kein gutes Bild (Polen und Kroatien bilden die Ausnahme).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In unserer kath. Gemeinde liegt jedes Jahr das Budget zur Einsicht für jedermann aus. Da kann man sich selbst überzeugen.

Unser Pfarrer hat zwei (nichtchristliche) Flüchtlingsfamilien im Pfarrhaus aufgenommen. Ferner finanziert unsere kath. Gemeinde Sprachkurse und stellt das Gemeindezentrum für Begegnungen zur Verfügung.

Dasselbe macht unsere ev. Gemeinde, und beide Geschwisterkirchen arbeiten hier am Ort bestens zusammen.

Der ev. Kirchenkreis hat in seiner Bildungsstätte in unserem Gemeinde 9 alleingereiste Flüchtlinge untergebracht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ausgeben!

"Die katholische Kirche" gibt es in finanzieller Hinsicht gar nicht. Die Einnahmen aus der Kirchensteuer erhalten die Bistümer und Landeskirchen, die es wieder an die Gemeinden und die anderen Einrichtungen verteilen. 

Die Haushaltspläne sind öffentlich einsehbar, somit kannst du dich bei Interesse genau informieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wurzelstock
08.08.2016, 10:40

Keine Sorge, O mikron, so genau will's keiner wissen. Das Interesse ist anders gelagert. ;-)

1

Kirchen ausstatten die Gemeinden Unterstützen, Kirchen und andere Gebäude restaurieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihre Reichtümer erhalten und die Gehälter der Prister und Bischöfe zahlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hier ist die Ausgaben-Bilanz der katholischen Kirche:

http://www.kirchensteuer.de/

und hier die der EKD (Evangelische Kirchen in Deutschland)

https://www.evangelisch.de/inhalte/113540/08-11-2013/wofuer-gibt-die-kirche-die-kirchensteuer-aus

Die freikirchlichen Gemeinden erheben keine Kirchensteuer; einige Sondergemeinschaften, wie Mormonen und Zeugen Jehovas, erwarten von ihren Mitglieder den Zehnten und geben ihren Mitgliedern wohl auch Rechenschaft über die Ausgaben. Aussenstehenden, wie uns hier, verständlicherweise nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo StopGrey,

 das kannst du gut selbst herausfinden. Du gibst mal bei Google ein "Erzbistum Köln Haushalt". Da findest du den Einstieg zu einer Unmenge an Infos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sie lebt davon, aber sie gibt sie auch weiter an bedürftige

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

drag doch nem Priester..
schätze dass die nen Teil behalten und Teil für gute Zwecke benutzen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das weiß man nicht, da die kath. Kirche das geheim hält.

Zur Finanzierung von sozialen Einrichtungen oder zum Bezahlen der Bischofsgehälter wird es aber nicht verwendet, dafür bezahlt der Staat extra. Ja, das ist Tatsache: die Bischöfe werden nicht von der Kirche sondern vom Staat bezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wurzelstock
08.08.2016, 08:58

Das weiß man sehr wohl, da die Kirchensteuer vom Staat eingezogen und zweckgebunden verteilt wird. Genau für die Zwecke, die Du ausschließen willst. Warum informierst Du dich denn nicht einmal, bevor Du drauflos plapperst? Nichts wird geheim gehalten!

1

Eine ausführliche Analyse findet Du in folgendem Buch:

Carsten Frerk, "Violettbuch Kirchenfinanzen - Wie der Staat die Kirchen finanziert", Alibri, 2010, ISBN 978-3-86569-039-5. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sagt ja keiner

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit den Kirchensteuergeldern werden Bauten à la Limburg errichtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist, wenn ich dir sage, dass die Kirchensteuer nicht wirklich in die Kirche fließt, sondern in dem Banken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du schon mal was von katholischen Einrichtungen gehört, wie z.B. Caritas, Altenheime, Kindergärten und Krankenhäuser und was es sonst noch so an Einrichtungen gibt? Lass die Leute zahlen - sie müssen nicht, sie dürfen..lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kubamax
08.08.2016, 08:41

Mit der evangelischen und katholischen Taufe bist die Mitglied der Kirchen und dadurch steuerpflichtig.
Die Bemessungsgrundlagen für die Kirchensteuern sind die Einkommensteuer bzw. Lohnsteuer (Kircheneinkommensteuer, Kirchenlohnsteuer) und die Grundsteuer (Kirchengrundsteuer).

Die sog. kirchlichen Einrichtungen werden nur mit einen minimalen Prozentsatz der Kirchensteuereinnahmen finanziert.

0

Die Kirchensteuer ist eine staatliche Steuer und wird vom staatlichen Kirchensteueramt eingezogen.

Von diesem Geld werden u. a. die Pfarrer und Religionslehrer bezahlt, die Staatsbeamte sind.

Dies ist Teil des Kompromisses, den Bismarck seinerzeit vorschlug, und den die katholische Kirche annahm. Denn im Gegenzug beendete Bismarck die siebenjährige Katholikenverfolgung, die als Preußischer Kulturkampf in die Geschichte einging.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KaeteK
08.08.2016, 08:23

Zumal jeder freiwillig gibt. Keiner wird gezwungen, Kirchensteuer zu bezahlen.Die Leute sind heutzutage aufgeklärt genug... Und ich sage das, obwohl ich keine Katholik bin...

1

Was möchtest Du wissen?