Was macht die Frauenärztin bei Knoten oder sowas in der Brust?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

1. Die meisten Knoten, Zysten und andere "Besonderheiten" in der Brust sind gutartig bzw. harmlos.

2. Zur Beurteilung, ob es eben harmlos ist - oder der Verdacht auf eine ernstere Sache begründet ist, wird man in der Regel einige Untersuchungen machen.

- zunächst Tastuntersuchung

- Ultraschall

- falls diese ersten Untersuchungen keine ausreichende Klärung herbeiführen können, ggf. Mammografie (evtl. auch MRT)

- bei weiterhin unklarer Situation kommt eine Biopsie (Gewebeprobe) in Betracht. Das entnommene Gewebe wird dann genau untersucht und hierbei kann in aller Regel dann erkannt werden, was genau vorliegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst untersuchen und dann entsprechend behandeln oder auch nicht.

Eiserne Regel: Keine Frau darf mit einem undiagnostizierten Knoten in der Brust rumlaufen. Dafür ist Brustkrebs einfach zu häufig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird dann auf jeden Fall genauer untersucht, ob sich sich wirklich um einen Knoten oder Zyste handelt und ob es gut- oder bösartig ist und meist operiert.
In der Apotheke gibt es da kein Mittel gegen, nicht bevor es genau untersucht wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da helfen meistens keine Salben

Das wird operativ entfernt

Kommt drauf an auch ob es gut oder bösartig ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beamer05
16.07.2017, 14:30

Das wird operativ entfernt

Nur wenn es sinnvoll / nötig ist.

Zuerst wird man ein paar Untersuchungen machen, ob überhaupt etwas Behandlungsbedürftiges vorliegt.

Die wenigsten (!) Befunde müssen operiert werden.

1

Wenn du einen Knoten in der Brust hast,wird dich deine Frauenärztin ins Krankenhaus überweisen,wo dann weitere Untersuchungen gemacht werden.Gegebenenfalls machen sie dort eine Biopsie um zu prüfen,ob Gut oder Bösartig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?