Was macht der Körper, wenn das Gewicht stagniert?

2 Antworten

Der Gewichtsverlust ist nicht immer gleich abgebautem Fett oder Muskeln, manchmal verliert man Wasser oder lagert Wasser ein, nimmt an Muskeln zu, während man an Fett abnimmt. Außerdem ändert sich dein Energiebedarf während du abnimmst (Muskeln haben ja dann weniger Arbeit).

Wenn es so lange anhält, bist Du sicher, das du noch im Defizit bist?

Findet erkennbarer Muskelaufbau / Krafzuwachs statt?

Meine Waden sind leicht muskulöser und meine Arme auch. Mache Klimmzüge, Liegestütze, Sit-Ups etc. und jeden 2. Tag HIIT.

Im Defizit bin ich sicher. Grundumsatz 2000 kcal und ich esse täglich 1500 kcal. An Trainingstagen 1800 kcal.

Aber kann man denn überhaupt im Defizit Muskeln aufbauen?

0
@Runner1337

Klar kann man im Defizit Muskeln aufbauen, wenn Du einen Reiz setzt und genug Baumaterial da ist. Ist nur nicht ganz so einfach im vergleich zu "einfach zunehmen".

Übungen wie Klimmzüge sind schon arg Muskelaufbau, vielleicht wird gerade nur "umgebaut"?

Wenn Du lange im Defizit bist, stellt sich dein Stoffwechsel auch ein wenig um, wird energieeffizienter.

Da das schon nach einem ziemlichen Muskelaufbau Workout klingt würde ich sagen fahr das ein wenig zurück und mach Ausdauer (Laufen, Rad) oder Kraftausdauer (Schwimmen) als Ersatz? Check dein Essen nach versteckten Kalorien und wenn das alles nichts hilft und du weiter reduzieren willst geh noch mal 200 kCal runter?

Hast Du einen Trainer/Arzt mit dem Du das besprechen kannst? Der kennt dich besser...

0

Das selbe Problem hatte ich auch. Ich lege dann gerne 1/2 LowCarbTage ein. Wenn das nicht hilft senke ich meine Kalorien um 200. Hoffe konnte dir helfen !

Was tun gegen Jojo-Effekt?

Also ich habe heute mit der "Kaloriendiät" angefangen. Hierfür nutze ich als Hilfe die App namens "Shape Up". Man muss da am Anfang Alter, Gewicht, Größe und natürlich das Zielgewicht angeben. Dann muss man angeben, wie viel kg man pro Woche abnehmen möchte. Bei den Möglichkeiten gibts 1kg, 0,75kg, 0,5kg und 0,25kg pro Woche. Ich habe 1kg pro Woche ausgewählt. Dann stand da, wie viele Kalorien ich täglich zu mir nehmen muss, um 1kg pro Woche abzunehmen. Mein tägliches Kalorienziel beträgt 900 Kalorien. Wenn ich mich daran halte, kann ich laut Angaben, 8kg in 8 Wochen abnehmen. Nun wollte ich wissen, was denn passiert, nachdem ich mein Ziel erreicht habe? Mir ist natürlich bewusst, dass der Jojo-Effekt eintritt, wenn ich wieder so wie früher esse. Könnte ich dann einfach weiterhin 900 Kalorien zu mir nehmen? Aber dann würde ich doch weiter abnehmen. Wie viele Kalorien muss ich dann zu mir nehmen, um mein Gewicht zu halten? Ich will auf keinen Fall, dass der Jojo-Effekt eintritt. Vielen Dank im Vorraus.

...zur Frage

Kann man 400G Gewicht in einem Tag verlieren?

1KG Koerperfett = 7000 Kalorien

...zur Frage

Kann jemand bitte meinen KFA schätzen?

Hallo,

habe knapp 40kg abgenommen. Mein Ziel ist ein KFA von unter 15%. Wiege 75kg bei 187cm. Wie hoch schätzt ihr meinen momentanen KFA ca. ein? Fühle mich noch eher dicker, da ich noch Fett am Bauch und an der Brust habe meiner Meinung nach und mich frage, wann denn das mal endlich weg geht, da das Gewicht seit 4 Monaten stagniert trotz Sport und Kcal Defizit.

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Einfache Hacks zum abnehmen?

Also ich will abnehmen aber,ich will es nicht übertreiben und nur noch ein Salatblatt am Tag essen.Kennt jmd einfache und ,,schnelle" abnehm Hacks?

...zur Frage

Ist dieses Kaloriendefizit gesund?

Laut meinem "Fitbit Tracker" verbrauche ich täglich zwischen 4000 - 4500 Kalorien. Ich esse jedoch nur Abends richtig (da ich tagsüber wenig Hunger habe) und dann auch nur gesunde Dinge (Fisch, Fleisch, Gemüse, "Low-Carb"), wobei ich auf den Tag gerechnet auf ca. 500 - 1000 Kalorien komme.

Also habe ich einen durchschnittlichen Defizit von 3500 Kalorien am Tag. Ich habe gehört, dass ein Defizit über 1000 Kalorien ungesund sein soll. Aber ich habe mit meinem Defizit überhaupt keine Probleme: Ich habe genug Energie, fühle mich Top-Fit und habe auch nie Hunger auf mehr. Auch sonst machen sich keine körperlichen Probleme bemerkbar. Ist das nun trotzdem ein ungesunder Defizit? Und wenn ja, warum?

Ich nehme durch meinen Defizit wöchentlich bis zu 3 Kg ab (was auch so sein soll, denn ich habe einen BMI von 29 (22% Körperfett)).

...zur Frage

Wie hoch sollte das Kaloriendefizit höchstens sein um effektiv Körperfett zu reduzieren?

Hallo mein Ziel ist es von 75kg auf 69kg abzunehmen. Nebenbei will ich so gut wie möglich meinen Körperfettanteil reduzieren. Ich habe gelesen, dass man nicht einen höheren Kaloriendefizit als 500kcal einbauen sollte um effektiv Körperfett zu verbrennen. Stimmt das und was genau passiert im Körper wenn man einen höheren Defizit hat ? Ist klar das man dann auch Muskeln abbaut, aber die Fettverbrennung wird auch "gestoppt" oder ?

Wenn ich einen täglichen Defizit von 500kcal einbaue und meinen Plan strickt einhalte würde ich in 15 Tagen 1 Kilo abnehmen (1kg=7500kcal) aber wäre eine Körperfett reduzierung auch dann sichtbar innerhalb der 2 wochen oder nach 15tagen vor dem Spiegel ?

Danke dir für deine Antwort :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?