Was macht der Insolvenzverwalter genau?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Insolvenzverwalter mit denen ich zusammen arbeite kündigen keine Handy-Verträge, denn die mal vereinbarten Laufzeiten sind trotzdem einzuhalten. Wenn Du kurzfristig einen neuen Vertrag abschließen möchtest wird es sowieso nicht einfach, denn ich gehe davon aus, dass Deine Schufa aktuell schon etwas belastet ist. Es ist also fraglich, ob Du ein neues höherwertiges Handy bekommst. Verkaufst Du dann dieses Handy und kommst auch noch in Zahlungsrückstände hast Du richtig Probleme, denn dann hast Du etwas verkauft, was Dir gar nicht gehört.

könnte ich den Vertrag dann auch Verlängern, auch wenn ich für ein neues Handy ca. 10 Euro mehr zahlen müsste?

Kein Unternehmen vergibt ein neues Handy mit Vertrag, wenn Du in der Privatinsolvenz bist, weil natülich auch bei einer Vertragsverlängerung Informationen (Schufa)eingezogen werden.

http://www.handelsblatt.com/finanzen/steuern-recht/recht/reform-der-privatinsolvenz-insolvenzverwalter-bekommt-mehr-rechte/10104250-4.html

Ist der Insolvenzverwalter verpflichtet, Rente und Lohn vom 450 € Job zu Pfänden?

Ich bin seit Dez. 16 in Privatinsolvenz, seit März 17 bekomme ich Rente ( 63 ) und im Mai 17 habe ich einen 450 € Job angenommen, alles gemeldet! Von der Rente hätte der Verwalter 26 € Pfänden können, hatte das auch angekündigt, aber nicht getan, ebenso wurde von ihm nichts von meinem 450 € Job gepfändet. Jetzt hat er mir am Telefon gesagt, er wird den zu pfändenden Betrag errechnen für die zurück liegenden Monate und ich soll das dann bezahlen! Er ist doch vom Gesetz her verpflichtet, selber die nötigen Pfändungen ein zu leiten, wieso soll ich jetzt auf einmal selber alles ausrechnen und bezahlen? Ich bin der Meinung, er hat gepennt und möchte jetzt von mir das Geld, was er hätte Pfänden müssen! Ist das so rechtens?

...zur Frage

Umzug in der Privatinsolvenz?Muss ich mit im Mietvertrag stehen?Bekomme ich keine Auskünfte über Schulden und bisher bezahltes?Wie sieht es aus mit Pfändungen?

Hallo,

Ich habe direkt mehrere Fragen zum Thema Privatinsolvenz. Bin jetzt ein Jahr in der Insolvenz.

  1. Mein Freund und ich wollen zusammen ziehen in eine Wohnung einer Genossenschaft. Wir haben nun den Vordruck des Mietvertrags erhalten und uns ist aufgefallen, dass ich nicht drin stehe. Nach Rücksprache mit der Genossenschaft teilten sie uns mit, dass ich wegen meiner Insolvenz nie eine Wohnung bei denen bekommen würde, deshalb alles auf meinen Freund läuft und ich nicht im Mietvertrag stehe. Aber ist das denn so in Ordnung? Möchte der Insolvenzverwalter bei Umzug nicht den neuen Mietvertrag sehen? Gibt das nicht Probleme, wenn ich dort nicht drin stehe?

  2. Als ich damals in Privatinsolvenz gegangen bin, habe ich keinerlei Aufstellung darüber bekommen, wie viele Schulden ich letztendlich habe plus die Verfahrenskosten. Außerdem wurde mein Auto gepfändet und mein Bausparvertrag etc. aber ich habe keinerlei Informationen darüber, was bisher alles an Zahlungen bei meinem Verwalter eingegangen sind. Hab auch schon mehrmals um Aufstellung gebeten aber bekomme einfach nichts. Ist das normal?

  3. Ich verdiene nun das erste mal so viel, dass ich über den pfändungsfreien Betrag drüber gehe. Nun wurde mir Lohn gepfändet ist ja alles normal, allerdings habe ich trotzdem noch so viel überwiesen bekommen, als der Freibetrag ist. Wie kann das sein? Bekomme ich das einmal vom Lohn gepfändet und ein weiteres Mal vom Konto? Bin etwas überfordert.

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten.

...zur Frage

Verbraucherinsolvenz; Pflichten des Treuhänders

Guten Tag,

ich habe ähnliche Fragen schon im Internet gefunden, aber leider ohne Antworten.

Inwieweit ist der Treuhänder verpflichtet mir Auskunft über das Verfahren zu geben und allgemein meine Fragen zu beantworten? Letztendlich wird er doch von meinem Geld bezahlt, oder sehe ich das falsch? Zum Beispiel habe ich zig mal den Schlussbericht etc. (per pdf) und meinen Steuerbescheid angefordert. Das eine habe ich teilweise bekommen, den Steuerbescheid noch nicht. Eine Frage, ob eine Forderung im Insolvenzverfahren aufgenommen wurde, genauso eine Reklamation des zu hoch einbehaltenen Pfändungsbetrages wurden nie beantwortet.

Es kann ja nicht sein, dass ich einen Anwalt brauche, den ich bezahlen muss, der dann mit meinem Treuhändern, den ich auch bezahlen muss, kommuniziert.

Falls der Treuhänder mir zur Auskunft verpflichtet ist und dies nicht oder nur zögerlich tut, kann ich dann bei Gericht die Einsetzung eines anderen Treuhänders verlangen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?