was macht der Elternrat genau?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Einfach erst mal hinsetzen und zuhören. Deine Idee "Dachte, dass wir (der Elternrat) andere Eltern vertreten und Bastelarbeiten wenn nötig organisieren sollen und mit allen Eltern die können und wollen sowas machen." ist schon richtig. Der ER organisiert auch nicht allein, sondern holt sich Hilfe von allen Eltern mit Aushängen wie "Wer kann was machen?" Deko basteln grundsätzlich die Kinder. Außerdem arbeitet man nur so viel mit, wie man Zeit und Kraft hat, dafür sind es ja so viele. Es wird schon, Du tust das ja für Dein Kind. (Ich war 6 Jahre ER, weil meine Kinder genau im Abstand von 3 Jahren in der gleichen Einrichtung waren.)

bei uns unterstützt der elternrat die erzieherinen bzw die leitung bei solchen veranstaltungen auch. der elterrat entscheidet selbst, was er unter sich ausmacht oder wo andere eltern hinzugezogen werden. in erster linie sind das für die kita die ansprechpartner, wenn hilfe benötigt wird. Aber sie können natürlich auch selbst aktiv werden. als "problemregler" habe ich das nie erlebt.einfach kommen lassen.

Eigentlich ist der Elternbeirat als Bindeglied zwischen Eltern und Erziehern gedacht, quasi die Elternvertretung.
Allerdings wird heute auch gerne gesehen, wenn der Elternbeirat in anderen Dingen aktiv wird und so die Erzieherinnen entlastet. Das können Flohmärkte sein oder Bastelnachmittage.....
Aber es ist nicht Pflicht, so etwas zu organisieren. Man kann - man muß nicht.

Werde als FSJler von Kindern in der Kita gemobbt. Was kann ich tun?

Hey :) Wie ihr an meiner Titel Frage schon lesen könnt, mache ich ein FSJ in einer Kita, ich finde das alles nicht schlecht dort aber es gibt dann regelmäßig Situationen, wo ich wirklich von Kindern gemobbt werde. Sie beleidigen mich, werden unverschämt frech und klammern sich an mich ran. Ich kann den Kindern das natürlich nicht übel nehmen, denn manche wissen nicht was sie tun oder wissen noch nicht was gut und was schlecht ist aber denn noch, kann ich das nicht einfach runter schlucken und dann mit Wut nach der arbeit nach Hause gehen. Ich lächel die Kinder überwiegend an, wenn sie das machen und tue so als würde ich das nicht ernst nehmen aber innerlich denke ich mir nur: "Du kleiner W*chser, ich prügel dich Tod"! Natürlich gibt es dann noch Mitläufer Kinder die dann mit machen und das schlimmer machen, sie merken sich beleidigende Namen usw. was das alles noch zum ausarten bringt. Die Erzieher selbst können nichts dagegen machen, weil sie keine Kontrolle über die Kids haben, was ich nachvollziehen kann. Das ist echt hart. Darüber habe ich auch mit meiner Leitung usw. geredet und sie haben mir Tipps gegeben, was nur bei den wenigsten Kindern funktioniert. Die Kinder machen das auch überwiegend, weil sie mich so mögen, sie klammern sich gern an mich ran, kuscheln, springen mich an. Ich weiß auch, dass die Kinder mich mögen und es ist auch öfter so, dass man eine Person die man gern hat auch mal ärgert und rum stänkert aber das ist mir zu viel und ich lasse mir das ganz bestimmt nicht gefallen. Ich habe Angst, dass ich ein Kind vor Wut mit voller Wucht eine baller. Darin merke ich auch jeden Tag, was für schlechte Eltern und schlechte Erziehung dahinter steckt, wirklich grausam und fremdschämend.

...zur Frage

Bewerbung um einen Kitaplatz

Hallo,

ich bin gerade dabei, ein Bewerbungsschreiben wegen eines Kitaplatzes für unsere Tochter zu schreiben. Angeschaut habe ich mir die Kita bereits und mich persönlich auf einen freien Platz "beworben". Nun ist es aber so, dass die Kita zusätzlich von allen Eltern gerne eine schriftliche Bewerbung haben möchte. Hat jemand sowas schon mal gemacht? Was könnte denen wichtig sein? Und was gehört eher nicht in das Schreiben?

Ich dachte an einen nett ausformulierten Text aus Perspektive der Eltern ("wir"), der u.a. folgende Angaben enthält:

  • Namen, Alter und Berufe der Eltern
  • Berufliche Situation (warum wird der Platz dringend benötigt?)
  • Name und Alter der Tochter
  • Warum gerade diese Kita (Pädagogikkonzept, Einrichtung, Tagesplan,...)?
  • Geschwister (bisher keine)
  • vielleicht ein paar Adjektive zum Kind (aufgeweckt, umgänglich,...ein Sonnenschein halt)
  • ggf (angebrachte) Kritik an anderen Kitas in der Umgebung
  • Fotos von Kind und Eltern (bestenfalls 1 Foto mit allen Dreien)

Hab ich was wichtiges vergessen? Oder soll ich lieber ein paar Infos weglassen? Und hat vielleicht jemand noch einen Tipp, wie man bei so einem Schreiben das Eis brechen kann. Ich denke, es ist vor allem wichtig, als Eltern in positiver Erinnerung zu bleiben, da sicher auf eine Stelle mindestens 4 Bewerbungen kommen. Vielleicht einen Link zu einem kleinen Online Album oder einem süßen Video von unserer Tochter?

Daaaaaanke für jeden kleinen Tipp! Das muss unbedingt klappen!!

...zur Frage

Kita will Jugendamt einschalten, was tun?

Hallo, mein Sohn ist fast 4 Jahre alt und geht seid dem 2ten Lebensjahr in den Kindergarten. Nach einiger Zeit meinte die Kita das er andere Kinder haut und schubst, nachdem ich meinem Sohn das dann verboten habe, kam auch nix mehr. Nun ist er seid Mitte des Jahres von der Krippe in den Elementarbereich gekommen. Dort fing es dann auch an. Einmal habe ich meinen Sohn hingebracht und ein anderes Kind hat ihn OHNE das er was gemacht hat, zweimal in den Po getreten.Er hat noch einen größeren Bruder mit dem er sich manchmal haut aber dies ist ja unter Geschwistern normal.

Seid August ist sein Großer Bruder nicht mehr im Kindergarten und seine Hauptbetreuerin meinte zu mir das er nun ruhiger geworden ist und er nicht mehr so viel haut und bockt. Danach habe ich in regelmäßigen Abständen nachgefragt ob wieder was vorgefallen wäre. Ausser mal ein bis 2 mal schimpfen wäre nix gewesen.

Heute dann der knaller: Die Kitaleitung führte mit mir ein Gespräch. Die ganzen Erzieher haben meinen Sohn zwar sehr gerne aber sein Verhalten geht garnicht. Er sei agressiv, hört nicht beim ersten mal und wenn er was nicht möchte (mitlaufen) dann bockt er und will nicht. Er redet sehr schlecht meinten die....... Ich erwiderte nur das er bei Oma, Freunden und mir ganz normal redet und auch das komplette Lied Liebe Liebe Sonne und Alle meine Entchen singen kann. Also von kaum reden keine Spur.

Als mein Großer Sohn noch da war wurde mir einmal gesagt das es für ihn gut wäre ein Sportverein zu besuchen, dies macht er nun in der Schule. Vorher wurde mir NIE gesagt das er angeblich dort nicht hört, frech ist und so viel Energie hat das er unter der Decke hängt.

Bei meinem Großen gab es auch Probleme in der Schule wo ich Ratsuchend die Kita gefragt habe und da sagte die mir das das er ein "Flummi" war. Ich dachte ich hör nicht richtig. Nun das gleiche mit dem kleinen Bruder. Ich solle mich um eine Ergotherapie kümmern und evtl. noch ein Sportverein damit er ausgeglichener ist.

Dann sagte die Leitung: Wir warten noch einen Monat ab, wenn sich da nix gebessert hat dann müssen wir weitere Schritte einleiten.

Ich bin zwar alleinerziehend aber ich kümmer mich um meine Kids. Ferner soll mein kleinster nach Katzenpipi riechen seid 2 Wochen oder so (komisch das ich und auch andere das noch nie gerochen haben und das die Kita das nicht früher gesagt hat). Auch habe ich oft ein Gespräch mit dr Betreuerin gehabt und da ist nie was in der Richtung gefallen. Ich habe zwar Katzen aber die gehen auf die Toilette. Meine Söhne waschen sich jeden Morgen und ziehen jeden Tag frische Sachen an.

Mein kleinster soll da angeblich nie spielen sondern nur hin und her laufen, andere Kinder ärgern und hauen und nicht mal 5 min stillsitzen können beim spielen. Nur komisch das er 2 Runden Memory bei Oma spielen kann ohne aufzustehen und rumhampeln. Ich habe ein Termin beim Kinderarzt allerdings wegen Urlaub von Ihm erst in einem Monat. Was soll ich machen? Kita Wechseln nach dem Arztbesuch?

...zur Frage

Eltern kümmern sich nur um Bruder?

Hallo!

Ich habe einen jüngeren Bruder. Er ist nicht besonders gut in der Schule und benötigt daher die Hilfe meiner Mutter. Meine Eltern sehen halt, dass ich gut in der Schule bin und keine Hilfe brauche aber ich hab irgendwie das Gefühl das es ihnen egal ist. Ich habe zum Beispiel in Mathe eine 2+ geschrieben und sie haben sich schon gefreut aber nur für kurze Zeit...(sie haben sich nicht mal die Schularbeit angesehen)

Ich muss immer alleine lernen, alleine mich für die Schule organisieren...

Und wenn ich dann genervt und traurig bin, dann reagieren sie nur:warum bist du böse……?

Es macht mich einfach traurig wie ich sehe, dass ich alles alleine machen muss und ich aber trotzdem nicht beachtet werde..

...zur Frage

Wie kann ich meine Oma bzw. Familie überreden einen Hund zu bekommen?

Hallo! Ich würde gerne einen Hund haben, meine Eltern erlauben das auch. Aber da meine Mutter eine Tierhaarallergie hat möchte ich/meine Eltern nicht das es meine Mutter eben schlecht geht. Also wollte ich meine Oma fragen (sie wohnt in der Nähe von uns, mit meinem Onkel) ob sie sich um das Tier kümmern kann, meine Oma hatte früher auch einen Hund. Ich dachte ich könnte mich dann mit meinem kleineren Bruder abwechseln nach der Schule das Tier auszuführen bzw. eben abens. Und so wollte ich fragen ob ihr mir villeicht sagen könntet wie ich meine Oma dazu überreden könnte.?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?