Was macht der Arzt bei Bauchschmerzen?

2 Antworten

Es stimmt, der Bauch wird normalerweise abgetastet.

Das kann womöglich weh tun, ja. Aber da muss man durch. Lässt man sich nicht untersuchen, weiß man nicht, was man hat, und der Arzt weiß es auch nicht. Besteht Verdacht auf etwas "Schwerwiegenderes", sind die Schmerzen wirklich das geringere Übel!

Ggf. wird auch noch ein Ultraschall des Bauches gemacht, und noch andere, weiterführende Untersuchungen.

Was ist dir lieber....Bauchschmerzen oder den Bauch abtasten lassen?

Und wer hat dir erzählt, daß das weh tut.....völliger Unsinn. Der Arzt muß sich ja wohl ein Bild von deinen Schmerzen machen, an welcher Stelle die Schmerzen sind usw. Er wird dann die Darmgeräusche noch mit einem Stethoskop anhören. Was soll daran weh tun?

Hi studiogirl,

...Je nachdem, was man hat,  k a n n  so eine Tastuntersuchung  an einer bestimmten Stelle/bestimmten Stellen wirklich weh tun!

...Weiß das selbst aus eigenen, leidvollen Erfahrungen....

0
@YellowCherish

Möglich, aber nicht generell......dann brauche ich auch nicht zum Arzt, wenn ich Angst davor habe.

0
@studiogirl

...Der FS scheint verunsichert zu sein. Da wir nicht wissen, was da genau los ist mit den Bauchschmerzen, bzw., wir das auch gar nicht beurteilen können, ist es "normal", vom FS, sich  Gedanken darüber zu machen, wenn der Bauch so schon schmerzt.

Das Abtasten eines schmerzhaften Bauches kann wirklich unschön und richtig unangenehm sein.

....Trotzdem sollte man das notfalls in Kauf nehmen, und zum Arzt, wenn man meint, hinzumüssen. Nicht zum Arzt zu gehen, weil man Angst hat, ist der falsche Weg!

0

Was möchtest Du wissen?