was macht der arzt , wenn ich sag ich hab depressionen?! krank schreiben oder tabletten

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Er wird dich überweisen an einen Psyschologen / psyschotherapeuten dort wird dann das weitere vorgehen besprochen. Es kann auch sein das du wöchentlich zur Therapie kommen sollst oder so und es komtm auf die Stärke der Depressionen an.

Ich selber war während der Schwangerschaft stark depressiv und hatte das Glück das meine Frauenärztin auch noch im bereich der Psyschologie tätig war, ich bekam damals Antidepressiva und musste einmal wöchentlich zur Therapie.

Aber wie gesgat da kommt es immer auf den Einzelfall an.

Also wenn er gleich Pillen aufschreibt, ist er kein guter Arzt. Wenn der Verdacht auf Depression besteht würde ich als erste zu einem Psychologen oder Psychotherapeuten gehen. Der kann das Problem versuchen zu finden mithilfe einer Gesprächstherapie oder Verhaltenstherapie, etc, wenns halt überhaupt was ist. Sofort Antidepressiva oder sonstiges zu nehmen wäre absolut verantwortungslos, also vermeide den Psychiater und geh als erstes zu einem Therapeuten.

Sorry, aber ein solches Problem hier zu posten, empfinde ich als völlig daneben.

Wir können doch nicht wissen, wie Dein Arzt reagiert. Entweder Du hast Vertrauen zu Deinem Arzt und berätst Dich mit ihm, oder Du entscheidest Dich dafür, einen anderen Arzt ins Vertrauen zu ziehen.

lenig 27.08.2012, 22:30

hau mich doch gleich noch... wir sind hier bei einem fragen portal , da darf ich doch fragen was ich möchte oder nicht?

0
Inga1605 28.08.2012, 14:25

Delveng - wir ist denn wir? Wenn schon, dann schreibe von dir selbst = Ich meine, ich denke und lass das verallgemeinernde "wir" bitte weg!

0

Der Arzt wird die Diagnose stellen, nicht du! Anhand der Diagnose des Arztes wirst du Medikamente bekommen oder auch nicht!

"Du selbst bist dein bester Arzt!"

Also setzte dich hin, nimm einen Schreibblock und schreibe alles auf, was dir quergeht oder dich herunterzieht und schlussendlich - wenn du ehrlich zu dir bist - wirst du die Lösung deines Problemes haben.

Es gibt immer solche und solche Zeiten im Leben und auch diese, deine jetzige Phase gehört dazu. Deshalb arbeite "selbst" daran und lerne, denn wie hat sich der Frosch aus der Milch retten können, in die er gefallen ist? Nun - er hat sich nicht aufgegeben und sich nicht in die Hände der Ärzte begeben, sondern hat solange selbst gestrampelt, bis aus der Milch richtig feste Butter wurde und er sich mit einem Sprung retten konnte.

Mache bzw. lasse dich nicht zum Psycho machen, wenn es gar nicht nötig ist ... Inga

hängt vom arzt ab... manche schreiben dir medikamente auf, manche sagen, du sollst zu einem anderen arzt, der sich dafür speziallisiert hat...

Kein Arzt wird dir so ohne weiteres DEINE Diagnose bestätigen,du hättest Depressionen:Depressionen sind eine ernsthafte Krankheit und werden von einem Nervenarzt Diagnostiziert.Dein Arzt wird dir Fragen stellen,die du ihm auch ehrlich beantworten solltest und dir dann die weitere Behandlung vorschlagen und dich gegbenenfalls zum Nervenarzt überweisen.Alles Gute.

Was möchtest Du wissen?