was macht das Arbeitsamt wenn der Sachbearbeiter Frägt ob man Drogen nimmt und sagt dann ja wenn es der fall ist was passiert dann?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn es nicht gerade offensichtlich ist und nach deiner Meinung die arbeitsfähigkeit darunter leidet, würde ich erst garnichts erwähnen. Das Jobcenter geht nicht alles was an und man darf denen auch nicht alles auf die Nase binden. Die tun sowieso nichts für die Arbeitslosen, sondern tun nur was für sich selbst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Theoretisch könnten sie dich zum Amtsarzt schicken, der feststellen soll ob deine Arbeitsfähigkeit durch deinen Drogenkonsum eingeschränkt ist oder nicht.

Solltest Du auf Grund deiner "Erkrankung" als nicht arbeitsfähig gelten, dann hast Du keinen Anspruch auf ALG2.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von herzilein35
09.11.2016, 13:43

Ob Arbeitsfähigkeit eingeschränkt ist oder nicht merkt man auch selber. Dazu brauch  man kein Amtsarzt

0

Wenn mich das jemand FRÄGEN würde, würde ich gar nicht so ANTWÖRTEN.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von frischling15
08.11.2016, 19:27

Warum so sarkastisch ?

0

Der Sachbearbeiter , wird keinen Drogenabhängigen vermitteln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RockyDerBoxer
08.11.2016, 19:25

genauer Geld Sperre

1
Kommentar von herzilein35
09.11.2016, 13:46

Der vermittelt ja eh nicht. Dazu ist er nicht geboren.

0

Er rechnet den Arbeitsamt-Zuschuß für Deinen Drogenkonsum aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?