Was machen wenn sich nach dem Branding Eiterblasen bilden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wieso macht man sowas?

Wenn Ruß in eine offene (Brand)wunde gerät, ist es doch wohl ganz klar, dass es anfängt zu eitern!

Allerdings noch nicht nach einer Stunde, es wird sich wohl in diesem Fall um Brandblasen handeln. Das mit dem Eiter wird aber vermutlich noch kommen.

Geh bitte damit zum Arzt, damit diese Brandwunde fachgerecht gereinigt und behandelt werden kann. Und mach so einen Unsinn nie wieder!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube nicht, dass sich schon eine Stunde nach dem Branding Eiterblasen bilden konnten. - Eiter ist eine gelbliche Flüssigkeit und entsteht durch bakterielle Infektionen. Und die machen sich nicht schon nach einer Stunde bemerkbar.

Es sind höchstwahrscheinlich Brandblasen, was sich da auf deiner Haut gebildet hat. Diese sind dann nicht mit Eiter, sondern mit Zellwasser gefüllt.

Du kannst ja eine solche Blase mal mit einer (desinfizierten) Nadel anpieken. Ich wette, dass da eine klare Flüssigkeit raus kommt.

Normalerweise kühlt man Verbrennungen sofort mit kühlem, aber nicht eiskaltem Wasser.

Du hast dir die Verbrennung(en) absichtlich zugefügt, um Narben zu erzeugen. Vielleicht war´s richtig, vielleicht war´s falsch, sie nicht gleich zu kühlen. Ich weiß auch nicht, wie es professionelle Brander machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es nicht besser wird würde ich zum Arzt gehen. Nicht das du eine Blutvergiftung bekommst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast dir selber Brandingmarks beigefügt, und nutzt nun ein Laienforum zur Klärung eventueller Komplikationen ... das zeugt schon von ziemlicher Naivität.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundgütiger....

Aufpassen, dass es keine Blutvergiftung gibt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?