Was machen wenn sich die Großeltern nicht an Abmachungen halten?

...komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Ich finde es schwierig, wenn die Großeltern die Konsequenzen ziehen sollen, obwohl Du die Strafe ausgesprochen hast. Ich finde Du solltest Deine Konsequenzen / Strafen selbst durchziehen.Ich weiß wie nervig das mit Omas und Opas sein kann, aber wenn Du zukünftig so handelst, dann gibts weniger Stress. Es wäre auch sinnig gewesen, diese Sanktion mit ihnen zu besprechen. Das Kind nicht mehr zu den Großeltern zu bringen, finde ich sinnlos. Damit strafst Du Oma, Opa, Kind und Dich selbst, weil Dein freier Abend hin ist. Wenn sich die Wogen geglättet haben, setz Dich mal hin mit Ihnen und besprich, wie wichtig es für Deinen Sohn ist, dass ihr an einem Strang zieht.

wanda0102 02.10.2010, 22:35

Ich habe jetzt einige Antworten gelesen. Wenn ich nochmal nachdenke dann haben sicherlich viele Recht die sagen das die Großeltern nichts dafür können. Ich war halt tierisch sauer, muss wohl mal ne Nacht drüber schlafen ;)

0
janpi21 02.10.2010, 22:45
@wanda0102

he wanda cool und gut sei fair auch zu dir denn tierisch sauer geht sch garnicht egal was er gemacht hat sei nicht genervt nur fair und deine ellis sind cool denn dein stress ist nicht ihrer-oky nen schönes weekend und rede mal mit sohneman von mann zu mann und was du erwartest in zukunft-okydenke mal das deine ellis wissen was sie machen-

0

Ich bin auch Großmutter und ich wäre auch auf die Kirmes mit dem Jungen gegangen. Das ist die Zeit der Großeltern mit ihrem Enkel.

Wenn es zu Hause Trabbel gibt, dann gehört der auch zu Hause ausgetragen. Es ist nicht gut, die Großeltern da mit hinein zu beziehen. Der Junge hätte ja zu Hause bleiben können und Hausarest bekommen, wenn es dann so wichtig ist ihn zu bestrafen.

PPanther 02.10.2010, 22:30

genau das meinte ich auch...DH

0

Ähnliche Erfahrungen habe ich bei meinen eigenen Kindern erlebt. Sie meinten, dass sie nicht hören müssen, da sie von den Großeltern alles bekommen. Da hilft nur eines: Mit den Großeltern reden und ihnen zeigen, das sie damit dem Jungen keinen Gefallen tun, wenn er sich an keine Regeln halten muß. Im späteren Leben wird er oft in Situationen kommen, wo nicht alles so läuft wie man es gerne hätte. Aber man soll auch den Großeltern erlauben die Enkel zu verwöhnen, dazu sind sie ja da. Aber Verbot ist Verbot - und wenn alle an einem Strang ziehen - nimmt das Kind keinen Schaden und die Familie kann auch immer auf die Großeltern zurück greifen.

Man braucht viel Geduld und Toleranz.

LG Heizar

wanda0102 02.10.2010, 22:40

So ist es... Der Junge hält sich an keine Regeln o.ä. und bei den Großeltern darf und bekommt er alles, so kann er doch auch gar nicht lernen sich an Regeln zu halten, wenn wir es verbieten läuft er halt zu den Großeltern, die kann er mit einem Augenaufschlag um den kleinen Finger wickeln und dann bekommt er wirklich alles!

0

Wenn du ihn hättest bestrafen wollen für sein Benehmen, dann hättest du ihm verbieten müssen zu den Großeltern zu gehen- und fertig.

Den Großeltern gegenüber hättest du erklärt, dass er in der Schule den Vogel abgeschossen hat und als Konsequenz das WE bei ihnen gestrichen wurde. Er kann am nächsten WE kommen- wenn keine Kirmes mehr ist. Belohnung für Fehlverhalten ist nunmal nicht.

Dann hättest du in Ruhe deine Diskussion mit deinem Filius zuhause austrgen können.

Es geht nicht an, dass jemand anderes- und wenn es auch die Großeltern sind- deine Sanktionen durchsetzen müssen.

Gar nichts. Mir meine 'Strafen' besser überlegen. Das ist was Besonderes für den Jungen. Ich weiß, es soll ihn treffen, aber das trifft ihn womöglich härter als beabsichtigt. Und wird er dadurch besser in der Schule bzw. sich besser benehmen? Das wag ich zu bezweifeln.

Linzerin83 02.10.2010, 22:31

Vor allem trifft das auch die Großeltern.

0

Die Großeltern finde ich absolute Spitze! Sie haben ihrem Enkel den Kirmesbesuch versprochen und halten sich daran. Wie kommt Ihr dazu, die Strafe - wenn sie denn Sinn machen soll - an die Großeltern zu delegieren? Fällt Euch nicht selber was ein? Oma und Opa haben damit absolut nichts zu tun!

Bei schwereren Vorfällen würde ich evtl "Großelternverbot" geben ... damit ist Kirmes ausgeschloßen ... Oma und Opa sind IMMER im zugzwang wenn die enkel da sind ... Großeltern wollen immer das beste für die kleinen

Rückgängig kannst es nicht machen, würde das Gespräch dennoch mit den Grosseltern suchen. Und sie bitten, beim nächsten mal sich mit Dir abzustimmen bzw sich an Verbote auch halten

hey wanda

sag mal bist du mutter oder richter.deine eltern halten sich an ihr versprechen und ob es dir passt oder nicht sie haben recht denn ein verbot ist eher von deiner seite nicht nur dumm sondern auch unsinnig denn hast du keuíne oder nie fehler gemacht.dein sohn grade 12 und du bist hier und bemängelst das deine llis sich nicht an absprachen halten-was bist du für eine tochter.sicher ist es nicvht oky wenn die grosseltern etwas machen was du nicht willst aber dann schicke ihn nie wieder hin und du bist sicher stolz darauf ich habe das sagen und nur ich sonst keiner.oky aber damit zeigst du eher wie begrenzt dein horizont ist-sorry nur etwas kritik.du glaubst doch nicht wirklich das deine ellis sich nach dir richten wenn sie den kleinen lieb haben aber nen guten tip verderbe es dir nicht mit ihnen und deinem sohn .man kann vieles auch übertreiben und das hausarrest kann ja bestehen aber lass locker und mache dich nict lächerlich sonst hätten die gross-ellis sicher nicht gegen dein verbot gehandelt-ich würde dir-sorry etwas enphelen lass dir helfen bitte-schönes weekend voller hass und neid -tust mir leid---gruss-janpi

wanda0102 02.10.2010, 22:42

Wie bist Du denn unterwegs???

0
Nessi83 03.10.2010, 06:20
@wanda0102

Naja, wenn man den Text liest, weiß man, wer beschränkt ist!!

0
Nessi83 04.10.2010, 11:03

Sicher, dass DU nicht eher Hilfe brauchst??? Dein Text lässt nicht grade auf reife schließen. Und von seinem hohen Ross aus andere kritisieren und fertig machen (mit "normaler" Kritik hat dein Beitrag nämlich absolut nichts zu tun!), kann jeder. Ach ja, solltest du selber mal Kinder kriegen - lass ihnen nicht alles durchgehen, bloß weil du ja als Kind auch Fehler gemacht hast ... Der Schuss geht nach hinten los!!

0

Ich kann verstehen, dass du als Mutter entäuscht bist über den Großeltern. Ich verstehe aber auch die Großeltern, die sich gefreut haben zu Kermes zu gehen, zusammen mit dem Enkel... Du hast deinem Sohn strafen wollen, hast aber die Großeltern dadürch auch gestraft, diese haben deine Strafe nicht angenommen (weil nicht verdient). Statt etwas zu verbieden könntest du versuchen mit ihm zu reden und zusammen zu überlegen warum er dies getan hat, wie er mit sein Problem nächstes mal umgehen könnte...

Ich halte ja generell nichts von Bestrafungen.

Aber wenn schon, dann solltest du dir das selbst mit deinen Sohn ausmachen, und die Großeltern da raus lassen.

Versetz dich mal in ihre Lage. Die freuen sich auf den Besuch ihres Enkels und den abgemachten Kirmes-Besuch. Und du würdest es ihnen spontan verbieten. Dann stehen sie selbst ja auch blöd da vor dem Enkel.

Wenn du deinen Sohn bestrafen willst, muss das schon in den eigenen vier Wänden passieren.

29soli 02.10.2010, 23:30

@ Linzerin83: Damit hast du vollkommen recht! DH

0

ignorieren,auch wenns schwer fällt,aber die grosseltern sind am we für den jungen zuständig u.nicht ihr! er hat ja nix bei ihnen verbockt! ihr hättet wenn überhaupt nötig ihn mit etwas bestrafen müssen,was ihr selber durchziehen könnt,aber nix den grosseltern aufbürden***

Ich würde nichts machen, denn die Großeltern hatten den Kirmesbesuch ja nicht davon abhängig gemacht, ob in der Schule etwas verbockt wird oder nicht.

Allein schon um die Glaubwürdigkeit zu wahren, MÜSSEN die Großeltern auf die Kirmes gehen.

Versprochen ist versprochen! Im Nachhinein wegen Lappalien so etwas aufheben, geht in gar keinem Fall!

Ein Lob und Hurra den Großeltern!

wanda0102 02.10.2010, 22:29

hüstel Der Junge wird von seinen Großeltern maßlos verwöhnt, bekommt immer alles, darf alles und bestimmt dort den gesamten Tagesablauf. Das ist doch nicht normal....

0
Linzerin83 02.10.2010, 22:32
@wanda0102

Doch das ist normal bei Großeltern. Meine Kinder werden auch maßlos verwöhnt von meinen Eltern.

Das ist halt so. Großeltern sind zum verwöhnen da. Ich würd ihnen das nicht weg nehmen wollen.

0
Laredo 02.10.2010, 22:35
@Linzerin83

Wir sind sehr strikt und streng als Großeltern aber Ungerechtigkeiten gehen überhaupt nicht und hier das Versprechen brechen, wäre eine solche und dies in ungeheuerlichem Ausmaß. Vielleicht versucht ihr ja einmal, euch in die psychische Situation eures Kindes zu versetzen. Möglich, dass es dann in der Schule auch besser funktioniert.

0
janpi21 02.10.2010, 22:57
@wanda0102

hehehe wanda lass mal locker und halte den ball flach da ist doch s0was wie neid wie kannst du so reden er wird verwöhnt und bestimmt den ablauf,hehehe ich denke mal vielleicht hätten sie sich eher nen sohn wie sorry dich zickige tochter gewünscht.du stellst dich wehleidig in den vordergrund und muss sagen bin 21 aber als mutter so eher fragwürdig.glaubst du das du im rechten bist indem du ihn bestrafst es ist eher misshandeln im geist denn du betereibst da eher sowas und deine worte tierisch aufgebracht aber diese worte von einer mutter oh du bist echt ne argme frau und stress machst du dir selber denke mal was du deinen ellis als kind alles für probs bereitet hast-ich weis nicht aber deine reaktionen völlig überzogen und sei froh das er gesund ist es ihm gut geht anderen kindern nicht so weil krank und nicht mehr lange am ball sind-gönne den grosseltern es und dem kleinen-dus musst voller hass stecken oder frust baue den woanders ab-sorry meine meinung

0
Nessi83 03.10.2010, 06:17
@janpi21

janpi21 Sorry, aber du hast nciht wirklich Ahnung von Kindern oder. Was den reinen Kirmesbesuch angeht stimme ich nciht mit Wanda überein. Aber dem Enkelkind ALLES in den Allerwertesten zu schieben ist auch nciht gut. Damit untergräbt man auf Dauer jede Erziehung der Eltern! Wie alt bist du?

0
Linzerin83 03.10.2010, 12:34
@Nessi83

Also dass Kinder von Großeltern verwöhnt werden, sehe ich ehrlich gesagt nicht so eng.

Ich habe selber zwei Kinder. Und die werden auch total verwöhnt von meinen Eltern. Kriegen alles, dürfen alles.

Aber ich reg mich da nicht auf. Weil ich denke, dass ein Kind das sehr gut unterscheiden kann. Kinder wissen sehr wohl, daheim ist daheim, und wo anders ist wo anders.

Sprich, wenn ich mit meinen Kindern daheim bin, gelten UNSERE Regeln. Und das wissen sie auch.

Wenn sie bei den Großeltern sind, gelten die Regeln der Großeltern. Das ist dann ihre Sache, ob sie ein Kind verwöhnen wollen. Im Endeffekt schneiden sie sich auf Dauer eh ins eigene Fleisch, wenn sie die Kinder zu sehr verwöhnen, weil die dann irgendwann auch anfangen zu fordern.

Aber ich denke, Großeltern waren eh jahrelang damit beschäftigt, ihre eigenen Kinder zu erziehen. Bei den Enkel, sollte man ihnen die Last doch nehmen, streng sein zu müssen. Und man sollte es ihnen erlauben, die Kinder verwöhnen zu dürfen. Ist ja für die Kinder auch schön.

Natürlich nur bis zu eines gewissen Grad. Übertreiben dürfen sie es auch nicht.

Aber ich denke, wenn der Kontakt nur gelegentlich ist (so ca. einmal in in der Woche, oder alle zwei Wochen mal, wie es bei mir der Fall ist), ist das nicht schlimm.

Anders wäre es natürlich, wenn sehr viel Kontakt wäre, und die Großeltern womöglich im selben Haus wohnen. Das ist ein ganz anderes Thema.

Aber das ist ja beim Fragesteller, wie ich mitbekommen habe, nicht so.

0
Nessi83 04.10.2010, 11:00
@Linzerin83

So meinte ich das ja auch. Großeltern sind nunmal zum Verwöhnen da, das ist ein naturgesetz ;) Aber was janpi21 hier ablässt ist übertrieben. und auch noch schwer zu verstehen, weil die Formulierungen sehr durcheinander wirken. Und einer Mutter "Neid" zu unterstellen, weil sie in einer Erziehungsfrag nicht mit den Großeltern übereinstimmt (eine Situation durch die glaub ich alle Eltern mal durch müssen^^), find ich ziemlich hart, anmaßend und arrogant.

0
Linzerin83 05.10.2010, 16:51
@Nessi83

Ja, da hast du recht. Freundlich ist das nicht rüber gekommen. Und mit Neid hat das wohl gar nichts zu tun.

0

nur weil er in der Schule was verbockt hat ändern die großeltern nicht ihr Leben. Hilf deinem Sohn besser bei den hausaufgaben als solche Strafen auszuteilen, die nichts bringen!

wanda0102 02.10.2010, 22:26

Die Großeltern würden gar nicht zur Kirmes gehen wenn der Junge nicht bei ihnen wäre. Und es ging nicht um die Hausaufgaben, der Junge hat sich vollkommen daneben benommen.

0
eureka1 02.10.2010, 22:26

es sind doch seine Hausaufgaben, also muß er sie machen und nicht die Eltern!

0
Nessi83 03.10.2010, 06:14
@eureka1

Wenns so schlimm war, hättest du den Besuch bei den Großeltern ganz streichen müssen. Aber du kannst doch keine Strafe aussprechen und Oma und Opa müssen dann die Bösen sein, die es durchziehen. Außerdem gelten bei Großeltern immer andere Regeln, war bei uns damals auch nicht anders.

0

was haben die Großeltern denn damit zu tun?... also die STRAFE... greift in das der Großeltern ein... es sollte wenn, bei den Eltern bleiben und nicht an dritte gegeben werden!

wenn es nochmal passiert den jungen am we nicht mehr zu den großeltern lassen

ich persönlich finde das jetzt nicht soooooo schlim

IHNEN SAGEN DAS DAS SO NICHT LÄUFT UND DAS SIE SOETWAS NCIHT WIEDERHOLEN SOLLTEN!

marilda 02.10.2010, 22:26

Du brauchst Wanda deswegen nicht anzuschreien...

0

Das nächste Großelternwochenende fällt aus.

Was möchtest Du wissen?