Was machen wenn man in der Schule gemobbt wird?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dem Klassensprecher Bescheid sagen.

Mit den Eltern reden.

Mit dem Vertrauenslehrer sprechen.

Die Eltern wenden sich an den Elternbeirat und/oder an die Schulleitung.

Wenn alles nichts nützt: Oberschulamt bzw. Schulwechsel überdenken.

du opfer petzen bringt da auch nicht weiter in dem alter.. dann wirds nur schlimmer! der klassensprecher mobbt wahrscheinlich auch

0
@butz1510

ich weiß halt wie ist von meiner früheren schulzeit, petzen bringt NULL, dannach wirds erst richtig schlimm für denjenigen

0
@Stefano65

Ich mache jetzt schon sehr lange Elternarbeit und sage: es bringt was!

0
@butz1510

es bring nichts wenn man petzt dadurch wir man noch mehr unbeliebter ...

0
@lulu3213

ja ,petze ist bestätigung zum mobbing, das mögen erwachsene anders sehen ,aber es ist so

0
@butz1510

aber ich bin trotdem der Meinung das es so ist.. von den erfahrungen in meiner schulzeit eben

0

Ich weiß wie es dir geht in werde auch gemobbt wirst du handgreiflich oder fängst du an zu beleidigen am besten ist es mal zu den Lehrern gehen und wenn das nichts bringt Wechsel die Klasse oder die Schule wenn du darüber mit deinen Eltern reden kannst sag denen bescheid... Ich hoffenich konnte dir weiter helfen ;)

Es gibt nur einen Weg, stärke Dein eigenes Selbstwertgefühl. Sage Dir immer wieder was gutes. Zeige Deine Stärken offen und denke immer an das, was Du gut kannst. Die die mobben, haben selbst kein Selbstwertgefühl, weil sie andere nieder machen müssen, um nicht selbst ganz unten zu sein. Damit wirst Du positiver für Dich denken. Wenn Du Dich stark fühlst, rede mit den Mobbern selbst darüber. Frage sie einfach direkt, warum immer Du, was ist der Grund. Und zeigen den selbst ihre Schwächen auf: z.B. "Dein Selbstwertgefühl muss ja ziemlich klein sein, sonst würdest Du Dich nicht auf Kosten anderer profilieren! Was willst Du verstecken/verheimlichen?" Mit solch einer Reaktion wird niemand rechnen und die werden sehen, dass Du Dir nichts gefallen lässt. Übe ruhig vorher mit Deinen Eltern. Sie sollten wissen, wie es Dir geht um Dich zu unterstützen. Ich würde auch die Lehrer (Vertrauenslehrer) informieren, aber nicht zur Hilfe sondern dass Sie Deinen WEg akzeptieren. Petzen ist was anderes. Sag nur, dass es diese Situation gibt und Du das ändern möchtest. Vielleicht geben diese Dir auch Tips ohne Du Du zu machen. Zeig Den Mobbern Deine Stärke! Wenn Du möchtest, dass es aufhört, wirst Du den Weg auch finden. Viel Erfolg dabei!

Was möchtest Du wissen?