Was machen wenn ich (18) mit meiner Mama gar nicht mehr zurecht komme?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eine Wohnung vielleicht nicht aber wie wäre es denn mit einem WG Zimmer ? da meine Tochter einen weiten Weg zur Uni hat ,hat sie es so gelöst ud arbeitet auch nur 25% bei kleinem Lohn.

Vielleicht würden deine Eltern dich ja sogar anfangs etwas unterstützen. Wir haben das jedenfalls gemacht

Dann wird auch das Verhältnis zu deinen Eltern wieder besser... garantiert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
EnjoyYouurLife 18.06.2017, 16:25

Wie findet man so WG's? Weil meine Freunde würden sicher keine aufmachen wollen weil bei denen alles passt zu Hause.

0
chacha7 18.06.2017, 16:31
@EnjoyYouurLife

In der Schweiz gibt's dafür Plattformen. Übrigens in der WG meiner Tochter sind 2 Studentinnen und zwei Azubi oder wie ihr sagt und es funktioniert toll.

ES gibt auch WG s die eine neue Bewohnerin suchen....So dass du nicht eine neue gründen und eine Wohnung suchen musst.

Ich wünsche dir viel Glück

1

Du wirst ausziehen müssen.

Dann kannst Du das Kindergeld beanspruchen - sind ca. 200 Euro mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ausziehen ist aus meiner Sicht erst der letzte Schritt, wenn nichts mehr geht, Versuche die Themen, die Dich belasten anzusprechen. Sollte es dir nach mehreren Anläufen nicht gelingen, rufe deine Krankenkasse vertrauensvoll an, und erkundige dich dort unverbindlich nach professioneller Hilfe.

Kopf hoch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann geht nur: Popo zusammenkneifen, einen Job suchen und mit der Ausbildungsvergütung, deinem Kindergeld und deinem Minijoblohn eine eigene Bude oder ein WG-Zimmer finanzieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?