Was machen wenn ein Hund angreift?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

wenn der dich beisst darfst dich bstimmt wehren und wennst keinen siehst wo der Hund gehört dann auf jedn fall wenn wer bei dem Hund dabei is wird er ihn bestimmt selbst zurückhalten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

hast Du so schlechte Erfahrungen mit Hunden gemacht, dass Du auf so eine Frage kommst?? Der richtige Umgang mit Hunden ist in Wirklichkeit sehr viel ungefährlicher, als einige denken.

Sollte wirklich mal ein Hund auf Dich zurennen, ist es am Besten cool zu bleiben und das Tier zu ignorieren, auch wenn das, wegen Deiner Angst, sehr schwer fällt.

Denn ein stillstehender Mensch, der den Hund nicht beachtet, ist für den herantrabenden Vierbeiner uninteressant. Entweder wird der Hund eine Weile bellen und dann weiterlaufen, oder er nähert sich Dir und beschnuppert Dich kurz, bevor er weiterläuft.

Ein 100 % Schutz gibt es weder vor Hunden noch vor Autos, beim überqueren der Fahrbahn und vielen anderen Dingen im Leben......

Jedenfalls ist es ganz schlecht den Hund mit einem Fußball zu verwechseln, den man einfach weg kicken kann, das kann dann wirklich böse enden.

Geh doch mal in`s örtliche Tierheim, da verlierst Du eventuell Deine Angst vor Hunden und kannst Dich zu einem oder mehreren Gassigängen überwinden ;-))

Viel Glück dabei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Humpelschtilz
14.03.2012, 18:20

Hundeangriffsfragen sin hier grad hochmodern! (lösen wahrscheinlich die Xxxx-hund (Listie)-fragen ab) Hab schon mehrere gelesen - anfangs auch geantwortet. Aber was denn Mode wird mach ich selten mit ;o)) ;o))

0

Anschreien und auf die Nase.Der Hund schreckt wenn man ihn anschreit zurück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?