Was machen wenn Argentur für Arbeit mit Absicht was nicht einträgt?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Huhu, erst Mal tief durchatmen. Die Behörden wollen dir nicht mit Absicht das Leben schwer machen, das weiß ich, weil ich selber bei der FK als eine Art "Aushilfe" tätig war. 

Zuerst sammel alle Nachweise die du hast (die diesen Zeitraum entsprechen). Das heißt jedes Papier was dir ausgehändigt wurde (z.B eine Bestätigung, dass du zu diesem Tag dar warst.).

Wenn du alles hast, setze dich mit der FK in Verbindung und sprech ganz offen über deine derzeitige Lage und das du versuchst hast, Nachweise zu sammeln und dann wird man dir ggf. auch zu etwas raten. Die Assistenten der Familienkasse sind da recht offen :) Wenn aber selbst das alles nichts bringt musst du nen Widerspruch einlegen und einen Anwalt aufsuchen.

MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aask1000
21.12.2015, 05:11

achso, wie meinst du das mit dem "leben schwer machen", was machen die?

0
Kommentar von Thai378
21.12.2015, 10:40

An diesem Tag wo ich mich Ausbildungssuchend gemeldet habe, habe ich mich gleich zeitig umgemeldet und Arbeitslos gemeldet. 

Das ist ja das Problem. Sie hat mir gar nichts aus gehndigt, sie meinte zu mir dass das per Post kommt und dauern könnte bis es da ist. 

Dann werde ich das mal alles versuchen was du vorgeschlagen hast. Mal gucken was die sagen^^. 

0

Das nächste Mal schriftliche Nachweise geben lassen, zur Not Protokoll führen und unterschreiben lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Thai378
21.12.2015, 10:36

Sie unterschreiben so etwas nicht. Habe so was schon mal verlangt und man mir "Nein mache ich nicht"

0
Kommentar von Seanna
21.12.2015, 11:22

Dann Zeugen mitnehmen. Gibt auch Vereine die das machen. Grade aus solchen Gründen. Ist dein Recht.

1

Wenn dass Amt nicht spurt dann erst mit dem Anwalt drohen und wenn dass nicht hilft sein Recht vor dem Sozialgericht einklagen. Hierfür gibts auch Prozesskostenhilfe falls du dir diese nicht leisten kannst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So.

Hab jetzt noch mal beim Amt angerufen, (die in der Centrale sind wesentlich netter als die die bei der Argentur direkt sitzen). 

Sie sagte mir das die mich am 06.08.14 abgemeldet haben, da ich anscheint den Termin am 31.07 nicht war genommen habe, (den ich aber am 29.07 abgesagt habe, ist sogar vermerkt), und das ich einen neuen verlangt habe, auch vermerkt worden. 

Das gleiche Theater noch mal am 11.11.14, anscheinend ohne Absage den Termin am 06.11 nicht war genommen, obwohl ich gesagt habe das ich umziehe und dies auch nach weisen konnte, das ich mich genau am diesen Tag umgemeldet habe wo ich auch den Termin hatte (den man mir aber nicht mit geteilt hatte, also den Termin am 06.11.14). 

Die nette Frau am Telefon sagte mir dann noch das die mir dann für diesen Zeit Raum, vom 06.08.14 bis 26.05.15 rückwirkend den Nachweis geben müssen. 

Mal gucken was die Argentur persönlich zu ihrem Fehler sagen^^.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten wäre es natürlich gewesen, wenn du alles zu 100% widerlegen kannst, dass du bei denen warst und dich gemeldet hast.... Zu Not musste dir einen Anwalt nehmen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Thai378
21.12.2015, 10:44

Naja, wenn sie mir den Nachwei gegeben hätten, könnte ich das. Ich habe sogar mal versucht das sie mir was unterschreiben das ich Bei denen war, Antwort war "Nein, mache ich nicht, will ich nicht". 

0

Was möchtest Du wissen?