was machen pfadfinder?

4 Antworten

Es gibt bestimmt schwule pfadfinder aber generell kann man das nicht so sagen, genauso wievielen andere Klischees nicht stimmen. Ich bin pfadfinder und würde es mal so beschreiben: Viele der verschiedene Leute Viel Schwachsinn im kopf, den man zusammen durchzieht Eine große Familie Kein Mobbing oder ausschließen wie man es von der Schule kennt, man wird akzeptiert Freunde, Kontakte zu Gleichaltrigen, aber im Lager auch zu jüngeren und den Leitern (Verstehe mich mit vielen Leitern echt super und bin froh sie zu kennen) Einzigartige Leute und Erlebnisse Spaß, Teamwork Zusammen aufwachsen, gemeinsame Erlebnisse und Erfahrungen Alkohol und Party ab 16 Leider viele Raucher und auch paar Kiffer, was mich aber nicht beeinflusst, kein gruppenzwang dazu Schon ne gewisse naturverbundenheit Wandern im Ferienlager Hart im nehmen, nichts für Tussis (ja da sind dann halt mal spinnen im Zelt oder man wird von Wespen gestochen oder fällt in den Matsch) Akzeptanz, Respekt, Toleranz Gruppenzwang, Mobbing und so weiter sind unangesagt, werden nicht unterstützt Man lernt fürs Leben dazu In der Natur und unter freiem Himmel schlafen (auf dem Hike) Lagerfeuerstimmung, singen Ist für mich etwas das mir extremen halt gibt und mich immer Au die richtige Bahn bringt, großer Teil meines Lebens --> kann ich nur empfehlen

Mein Beitrag kommt zwar etwas später aber ich möchte trotzdem noch meinen Senf dazu geben! Pfadfinder sind nicht schwul!

Ich finde es echt unlustig wie viele verschiedene Vorurteile es doch von uns gibt! Ich war mit meiner Gruppe noch nie während der Gruppenstunde im wald und habe nach tieren und bäumen gesucht! Wir beschäftigen uns größtenteil mit Werken und spaß haben...und essen...:) Außerdem machen auch gemeinsame Zeltausflüge Spaß und ich könnt mir nicht vorstellen, dass du eine große Jute aufstellen könntest! (großes zelt für ca 10 Personen!) Pfadfindern macht einfach spaß und man trifft freunde. Das machen Pfadfinder!

Also, BonniesRanch hat die hauptsächlichen Sachen ja schon genannt. Warum gehst du nicht mal zu einer Sippenstunde bei einem Stamm in deiner Nähe?

Dann kannst du dir davon noch ein besseres Bild machen. Und Google ist voll mit Pfadfinder, ich würde sagen, du hast nicht gesucht. ;)

Allgemein kann man sagen, dass man bei den Pfadfindern, egal bei welchem Bund man ist, sehr viel für's Leben lernt. Es macht einfach Spaß Pfadfinder zu sein. Und Pfadfinder ist man nicht nur in den Meuten- bzw Sippenstunden und Älterenrunde, Things und auf Fahrten und Lagern. Nein.. man ist IMMER Pfadfinder.

Was möchtest Du wissen?