Was machen Nacktschnecken im Winter?

2 Antworten

Ich habe mal im Frühjahr eine Nacktschnecke gefunden, die für sich eine Höhle in einer übrig gebliebenen Karotte gefressen hatte. Vermutlich suchen sich Schnecken winterharte Pflanzen um in oder bei ihnen zu überwintern. Komposthaufen sind auch gute Winterquartiere. Es ist auch so, dass sie in tiefere frostfreie Erdschichten wandern - deshalb kann es als Schneckenbekämpfung sinnvoll sein, den Garten im Herbst nicht tiefgründig umzugraben - die Pflanzen sollten aber entfernt werden. Ein Umgraben ist auf jeden Fall erst dann vorzunehmen, wenn die Nacktschnecken ihre Eiablage beendet haben, Dann werden durch das Umgraben die Gelege zerstört oder in frostgefährdete Zonen verbracht.

Hallo armerRitter, das kommt darauf an, wo die Gattung lebt. Sollte es sich um hier lebende Tiere handeln, so legen sie eine Winterruhe/schlaf ein. Hierzu begeben sie sich an geschütze Orte und graben sich ein. Sobald die Temperaturen wieder wärmer sind, kommen sie an die Oberfläche und nehmen viel Nahrung zu sich, um schnell zu kräften zu kommen und sich um die Fortpflanzung zu kümmern. Liebe Grüße, irishwolfhound

Was möchtest Du wissen?