Was machen nach missglücktem Ohrloch dehnen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich würde dir raten den 6mm Tunnel drin zu lassen. Bei einer Entzündung kann es nämlich schnell passieren, dass die Ohrlöcher komplett zuwachsen und sich die Infektion verkapselt. Also 6mm drin lassen und am besten jeden Tag mit Wunddesinfektionsmittel (Octenisept, Prontolind ) pflegen. Vielleicht mal das Ohr in kalten Kamillentee tunken. Aber was mir immer sehr gut geholfen hat war Tyrosur Gel , das wirkt wirklich Wunder ! Nach einem Tag war bei mir jegliche Entzündung weg. Ich würde dir vielleicht auch empfehlen Schmuck aus Naturmaterialien ( bspw.: Holz/ Horn ) zu tragen, da diese Materialen atmungsfähig sind -> es bildet sich weniger Sekret heißt weniger Bakterien. Dehnen mit Silikontunneln würde ich dir abraten, das ist sehr traumatisch fürs Ohr da das Gewebe quasi aufgesprängt wird. Also so wie du es gemacht hast mit Dehnstab und dann sofort Schmuck rein ist es richtig. Solltest du nicht damit klar kommen , geh zu nem Piercer in der Nähe und lass dich beraten was sowas angeht oder lass es ihn dehnen. Das kostet wahrscheinlich was, aber du bist danach vielleicht schlauer und schmerzfreier ;) Wenn du Dehnstäbe oder Tunnel reinmacht immer gut mit Vaseline oder Gleitmittel einschmieren, dass alles gut flutscht, dann sollte es auch nicht mehr so stark bluten. Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?