Was machen nach dem Fachabitur?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi, soweit mir bekannt ist besteht die Fachhochschulreife aus einem theorethischen / schulischen Teil und einem praktischen Teil bestehend entweder aus einem einjährigen berufsorientiertem Praktikum oder einer abgeschlossenen Berufsausbildung. Sprich, wenn du nach erfolgreichem schulischen Teil die Ausbildung als Bankkauffrau absolvierst müsste dies den praktischen Teil darstellen. Nach diesem würdest du die vollständige FH-Reife besitzen und wärst berechtigt, an Fachhochschulen (o. teilweise auch Unis) zu studieren. Je nach Bundesland gibt's da auch einige Unterschiede. Je nachdem aus welchem du kommst informierst du dich am besten nochmal konkret eben für dieses Bundesland, z.B. bei Wikipedia oder dem Ministerium für Bildung, welches für dein Bundesland verantwortlich ist.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du machst während dem Fachabi normalerweise mehrere Praktika und am Ende der 2 Jahre schreibst du dein Abi. Wenn du das dann bestehst kannst du dich um Ausbildungsstellen bewerben. Wenn du die Ausbildung bekommst, dauert es dann nochmal ca 3 Jahre, bis du fertig bist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?