Was machen Kinder im Reggio-Kindergarten?

1 Antwort

Google mal "reggio Kindergarten"

Das ist für dich einfacher als wenn du dich alleine darauf verlässt was hier vielleicht mal irgendwann jemand zu dem Thema schreibt.

Via Google bekommst du wesentlich mehr Informationen zusammen.

Das habe ich auch gegooglet und da kamen nur die Konzepte raus.

0

Darf ein Kindergarten vormittags für alle offen sein? Bitte Text lesen!

Hallo!

Ich hab nämlich keine bessere Formulierung gefunden, deshalb bitte lesen!

Also, heute hatte mein Sohn das Aufnahmegespräch in seinem Kindergarten. Es gefällt mir alles sehr, sehr gut, aber ein Punkt bereitet mir Kopfzerbrechen: Vor dem Kindergarten ist ein ca. 180 cm hohes Tor, das von außen durch einen hohen Knauf (damit die Kinder nicht raus können) zu öffnen ist. Die Kindergartentür selber läßt sich genauso öffnen. Noch bevor man vor dem Haupteingang steht, ist links ein kleines Gartentor (ca 1Meter hoch), dass sich ebenfalls von außen problemlos öffnen läßt und durch das man zum Außengelände kommt, auf dem die Vorschulkinder vormittags alleine spielen dürfen und später, gegen 12, kommen die Erzieher mit den anderen Kindern raus. Es handelt sich um einen Kindergarten in Bochum.

Nun meine Frage: Ist das überhaupt rechtlich OK, dass quasi jeder Beliebige das Kindergartengelände jeder Zeit betreten kann? Ich habe der Erzieherin meine Bedenken genannt, aber sie zog alles ins Lächerliche und sagte, "wenn jemand sich an einem Kind vergehen will, bekommt er eh eins" und "dann müßte man hier ja eine Hochsicherheitszone aufbauen und die würde den Kindern Angst machen". Das fand ich doch sehr unprofessionell. Selbst vom Dorfkindergarten, wo es keine 400 Einwohner gab, kenne ich es so, dass um 9 Uhr, wenn die Bringzeit beendet ist, das Törchen abgeschlossen wird. Ist das nicht Vorschrift? Würdet Ihr Euer Kind in einen solchen Kindergarten geben? Oder ist es bereits drin?

Danke für Eure Antworten und sorry wegen der Länge!

...zur Frage

Offenes Angebot im Kindergarten

Hallo zusammen, ich habe erst vor kurzem meine Ausbildung zur Erzieherin angefangen und meine Anleiterin will dass ich jetzt ein "offenes Angebot" im Kindergarten mache. Ich habe noch keine Ahnung davon, da wir im Unterricht noch nichts darüber gemacht haben. In meiner Kindergarten Gruppe gibt es eine Bauecke mit Legos, Bauklötzen und Magnetpuzzel. Ausserdem haben wir noch einen Maltisch mit Holzfarben. Und eine Ecke wo wir Experimente mit Kindern machen können z.B. mit Sand, Waagen, Lupen usw. Ich habe mir gedacht dass ich evtl. was mit den Kindern basteln könnte, da die Kinder in der Gruppe nur malen. Aber wie ich schon gehört habe darf ich bei einem offenen angebot nicht viel selber mitwirken. Könnt ihr mir ein paar Tips geben????

...zur Frage

Ist das unnormal, wenn man seine Muttersprache nicht kann?

also meine muttersprache ist arabisch. ich konnte früher kein einziges wort deutsch, daran kann ich mich noch erinnern. als ich im kindergarten war , ist das sehr problematisch gewesen, da ich nie was verstehen konnte. deswegen haben meine eltern mir deutsch beigebracht. jetzt kann ich arabisch nur noch größtenteils gut verstehen, aber mich frei ausdrücken und so was kann ich nicht :( . ich kenn natürlich noch viele andere kinder, die ihre Ms nicht können. wie kommt es,dass andere das schaffen und manche nicht?

...zur Frage

Kinder im Kindergarten beschäftigen

hallo !

ich mache nächste woche ein praktikum in einem kindergarten.... mir wurde gesagt, dass ich mir etwas überlegen soll, was man mit denen "unternehmen" kann (was aber im kindergarten "stattfindet") und/oder was man mit denen basteln kann... oder womit man diese beschäftigen kann.... ich habe aber noch keine idee.. :o

lg Lelli265

...zur Frage

Fragen zur Montessori-Pädagogik :-)

  1. Hat das Kind nach Montessori eine deviate sowie normale Natur von der Geburt an, oder kann sich eine deviate Natur in der Entwicklung ausprägen?
  2. Man sagt die Montessori-Pädagogik ist im Gegensatz zur Reggio-Pädagogik unveränderbar. Aber in wie weit? Weil ich gelesen habe, dass Lehrer und Eltern zusammen neue Entwicklungsmaterialien entwerfen, auch das Einbringen von Medien z.B. Computer ist doch auch neu? Versteh ich nicht so ganz..
  3. Maria Montessori sagt, dass Kinder selber entscheiden dürfen, mit was sie lernen möchten. Da frage ich mich, was passiert, wenn das Kind sich nur mit dem beschäftig, was ihm gefällt, also was seine Interessen entspricht.. Und die Sachen, die ihm nicht so liegen gar nicht berührt und lernt?? Ich kann mir schon gut vorstellen, dass der Lehrer, also Beobachter da eingreifen muss, aber dann würde er das Kind ja dazu "zwingen" und das passt ja nicht zu Montessoris Konzept...
  4. Danke an alle die sich Zeit genommen haben um sich das hier durchzulesen, und bereit sind mir zu Helfen :) LG
...zur Frage

Freispielimpuls im Atelier?

Hallo,

ich habe nächste Woche meinen Lehrerbesuch und ich muss einen Freispielimpuls planen und durchführen. (kein Angebot!)

Leider fällt mir mal so gar nichts ein, was ich hereingeben könnte....Die Kinder basteln gerne mit Glitzersteinchen, aber die gibt es ohne Ende im Kindergarten. Es gibt so viele Materialien (Glitzersteinchen, Holz, Paietten, PonPons usw.) die die Kinder zum Aufkleben verwenden können. Ich habe keine einzige Idee was ich den Kindern anbieten kann. Da wir das offene Konzept haben, werde ich mit großer Wahrscheinlichkeit meinen Lehrerbesuch im kreativen Bereich haben. Wäre ich im Konstruktionsbereich hätte ich einen Impuls (mit Kaffeebechern bauen). Oder meint ihr, die Kinder könnten damit auch basteln? Hatte auch schon an Zaubersand gedacht (ich weiß nicht ob ich dann nur den Zaubersand herein geben soll oder auch Förmchen?!) aber die Kinder haben ganz normale Knete da.....

Es ist sehr schwer für mich ein passenden Impuls zu finden....Da ich später sowieso in den Jugendbereich gehen möchte, fällt mir das im Kindergarten besonders schwer....

Ich hoffe, jemand kann mir helfen...

Viele Grüße, Euer Deichkindfan :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?