Was machen gegen Rabenmutter!?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich würde sagen, dass deine Freundin lernen muss sich durch zu setzen. Du wirst überrascht sein, wie gut das funktioniert, wenn man endlich für sich einsteht. Ich mein, ihr könnt euch Hilfe von außen holen. Aber was letztendlich wirklich hilft, ist wenn deine Freundin lernt NEIN zu sagen.

Diese kleine Wort hat eine ziemliche Macht. Und das macht einem auch Angst. Vor allem Angst vor den Konsequenzen. Man malt sich alles aus, was passieren würde wenn man Nein sagt. Wie der andere reagieren würde.

Doch das spielt letztendliche keine Rolle, wenn man sich endlich frei fühlt. Ich meine, so wie sich das anhört, führt deine Freundin momentan ein Leben nach der Nase ihrer Mutter. Ja die Mutter scheint keine Vorzeigemutter zu sein. Doch gleichzeitig lässt deine Freundin sich das gefallen. Und wenn sie sich das gefallen lässt, dann wird es auch weiter gehen.

Jeder Mensch hat das Recht auf ein Leben in Frieden. Doch muss er sich diesen Frieden selbst verschaffen. Keiner ebnet einem diesen Weg. Sie sollte sich mal fragen: Kann ich so weiter leben? Will ich so leben?

Und dabei muss sie nicht mal gleich ausziehen. Sondern nur anfangen Nein zu ihrer Mutter und JA zu sich selbst zu sagen. Menschen können böse werden, wütend. Aber letztendlich können sie nichts machen, wenn du NEIN sagst. Sie können dir drohen, dir Dinge wegnehmen. Aber deinen Willen können sie nicht brechen, wenn du zu dir stehst.

Und oh Wunder. Irgendwann lernen sie sogar damit zu leben. Weil ihnen nichts anderes übrig bleibt.

Deine Freundin ist kein Opfer. Sie hat die Macht ;) So wie es auch in Star Wars gesagt wurde. Die Macht ist mit ihr. Sie muss sich nur dessen mal bewusst sein. Dann wird sie auch eine unendliche Freiheit erfahren. 

Das wird ihr Selbstwert steigern und sie wachsen lassen.

Du kannst nur einfach lieb zu ihr sein. Dräng sie zu nichts. Sag ihr nur. Dass sie keine Angst haben muss. Angst blockiert uns nur das zu tun, was wirklich gut für uns ist. Und das muss nicht sein. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deminit
13.05.2016, 22:45

Vielen dank ! Das werde ich ihr genau so sagen. :)

1

Jugendamt wäre die beste wahl

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deminit
13.05.2016, 20:53

Danke für die schnelle Antwort 

Aber zum Jugendamt will sie aber leider nicht gehen.

0
Kommentar von PIwolf
13.05.2016, 20:54

was andres wird ihr nicht übrigbleiben jemand andres kann ihr nicht helfen

0

Was möchtest Du wissen?