Was machen gegen Huckelchen auf der Gesichtshaut?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Zunächst einmal solltest Du wenn es sich nicht um Pickel handelt vom Hautarzt abklären lassen was es ist. Nicht einfach irgendwelche Mittelchen nehmen, das kann auch böse enden. Sollte es sich um unreine Haut handeln, so gibt es gute Pflege z.B. EchinaCare, dies ist eine Biokosmetik für die empfindliche und unreine Haut gut geeignet. Da gibt es auch unter anderem ein Softpeeling. Oft verschlimmern ganz normale Peelings das Hautbild, weil sie zu grob sind, nicht selten kommt es dann zu Rötungen und eitrigen Entzündungen. Denn Peeling ist eben nicht gleich Peeling.

http://www.cosmochic.de/hautpflege-biokosmetik/frauen/index-1.html

Ein ganz normales Peeling hilft auch, da gibt es viele Produkte aus dem Bereich der Naturkosmetik - macht die Haut glatt und weich! =)

Wenn du diese Huckelchen im Gesicht hast, sind es wohl verstopfte Poren. Ich habe die auch, kein schwarzer Punkt, kein Eiterpickel, einfach nur kleine 'Huckel'.

Was ich dagegen tue ist Folgendes: Kamilleblüten [zb für Tees; Kaufland] oder Kamillan [gibt's in der Apotheke] mit heißem Wasser aufgießen und das Gesicht dampfbaden. Danach sind die Poren geöffnet, die Wirkstoffe der Kamille wirken entzündungshemmend und desinfizierend. Auch wenn immer gesagt wird, man solle die Finger vom Pickel ausdrücken lassen, ist das hier die einzige Möglichleit [es handelt sich ja auch nicht wirklich um einen]. Aalso die Finger schön reinigen und drücken [aber nicht mit dem Fingernagel!].

Pickel? Ich wäre froh... hört sich eher nach Hautkrebs an :-)

Mit Salz peelen.

Was auch immer Huckelchen sind.

Was möchtest Du wissen?