Was machen die Christen wenn ihre Religion falsch ist?

 - (Religion, Christentum)

6 Antworten

Da es nicht so ist, mache ich mir darüber keine Gedanken.

Ein Muslim schreibt ständig bei Kommentaren zu meinen Antworten davon, dass Jesus nicht Gott wäre.

Seltsam nur, dass nach Gebeten zu Jesus "übernatürliches" geschieht. Wenn Jesus einfach gestorben wäre, wäre das wohl kaum der Fall.

https://www.youtube.com/watch?v=MkpHhh_Bk5Q

https://www.youtube.com/watch?v=bEW2lEwMJYk

https://www.youtube.com/watch?v=_pO26b7DOgo

Muslime sind nach Begegnungen mit Jesus der Meinung, dass der Islam der falsche Weg ist und risikieren durch ihre Glaubenswende sogar ihr Leben. Ausserhalb Europas, sogar in Mekka.

https://www.youtube.com/watch?v=6UiP93P3igA

https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/A1030490412

Was soll daran falsch sein, an Liebe zu glauben?

Was soll an Nächstenliebe falsch sein?

Wieso sollte ich plötzlich anfangen, "Ungläubige" zu hassen?

Oder Frauen ihre von Gott gegebenen Rechte zu halbieren?

Warum sollte ich plötzlich annehmen, dass dem Gott, der mich gemacht und gewollt hat, gesundheitsschädliche Rituale wichtiger sind, als meine Liebe zu ihm?

Warum sollte ich plötzlich denken, dass Gott, der jeden Menschen gemacht und gewollt hat, Ungläubige verdammt, ihnen das Recht auf Gewissensfreiheit, Würde und sogar Leben abspricht? Nein, das glaube ich nicht.

Ich glaube, dass Gott so ist, wie Jesus es offenbart hat. Ich habe keine Beweise für Dich. Aber wenn ich überhaupt etwas GLAUBE, dann doch das, was den meisten Sinn ergibt, was Frieden, Vergebung, Barmherzigkeit, Treue zu EINER Frau, Toleranz, ... und viele andere positive Eigenschaften bewirkt.

Da ich davon ausgehe, das mein Glaube sozusagen "richtig" ist mache ich mir da tatsächlich wenig Sorgen. Auch aufgrund meiner Erfahrungen und Erlebnisse für Gott, sowie das er öfters zu mir durch die Bibel sprach, etc.
Sollte sich nach meinem Leben herausstellen das ich mein Leben lang "falsch" lag, so könnte ich bei Allah noch immer auf die Sure plädieren, wo wir Christen und Juden auch als rechte Gläubige vor ihm bezeichnet werden

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Theologiestudentin mit Leib und Seele

Also erstmal: was hat dieses Bild damit zu tun?

Wenn der Islam recht hätte und auch nur dann, dann würden alle Nichtmuslime* auf ewig in die Hölle kommen und unerträgliche Schmerzen haben. Aber das bezweifle ich als Atheist sehr.

Wenn ein Christ hingegen durch Argumente o. Ä. überzeugt wurde, dass der Islam richtig ist, dann wäre er ja dumm, wenn er Christ bleiben würde oder? Das gilt ja dann auch für jeden, der wider besseren Wissens handelt. Doch dazu müsste das erstmal stimmen. Wir gehen bisher noch davon aus, dass der Islam wirklich richtig ist.

Faktisch habe ich noch keine öffentliche Debatte gesehen, in der dies passiert ist. Das ist und bleibt ein Streitthema, weil es zum einen emotional aufgekocht ist und zum anderen aufgrund der Ignoranz von Menschen.

* Damit sind alle Nichtmuslime gemeint, die nach dem Propheten Mohammed gelebt und vom Islam gehört haben. Beispielsweise Christen zur vorislamischen Zeit sind ausgeschlossen oder jene, die nichts von Religion o. Ä. gehört haben.

was hat dieses Bild damit zu tun?

Diese Arschratte will sich auch noch damit wichtig machen.

0

Der Islam war nie richtig, ist nicht richtig und wird auch nicht richtig sein!!!

Was möchtest Du wissen?