Was machen denn eigentlich Handystrahlen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Aber das ist ja das Problem: Es ist offiziell nicht bewiesen, dass sie schaden, zumindest nicht auf lage Sicht hin.

Einige Studien haben aber schon einige Einblicke gebracht, welche zeigen, dass man mit Strahlungsbelastung schlechter schläft oder auch weniger belastbar ist.

Ganz vermeiden wirst du es sowieso nicht können, trotzdem kann man die Belastung ja so gering wie möglich halten.

Die Strahlung vom Mobiltelefon ist Nichtionisierend und bei dieser Feldstärke unbedenklich.

Der Vorteil vom Flugmodus ist ein ruhiger Schlaf, weil du unbewusst nicht ständig in Erwartung von irgendwelchen Nachrichten oder Anrufen bist, und der Akku hält länger.

Durchblick108 02.07.2017, 01:09

Sehr interessant deine Meinung im Gegensatz zu der anderen und im Gegensatz zu der von den Leuten die sagen es sei tödlich zu hören...

0
Xandoo94 02.07.2017, 08:51

Das ist aber keine Meinung sondern eine Feststellung

0

Hallo,
es kann sein das die Stahlung schädlich ist allerdings ist das nicht gefestigt und wirklich nachgewiesen ist es auch nicht. Ich selber mache mir keinen Kopf drum ob mein Handy Nachts im Flugmodus ist oder nicht denn selbst wenn man diese art Strahlen beseitigen würde währen immer noch viele Quellen wie W-Lan Mobilfunknetz und co. aktiv. Und bis jetzt ist noch keiner daran gestorben. Also Kopf hoch und Handy an :P

Dominoleben 02.07.2017, 01:05

Tumore sollen deswegen aber schon verursacht sollen sein. Vielleicht nur Zufall, vielleicht aber eine Warnung ^^

0
KatzeMitBazooka 02.07.2017, 01:07
@Dominoleben

Naja ich sage mal so, ich habe mehr Angst von anderen Strahlen geschädigt zu werden als von Handy Stahlung. Und ich als Informatiker bin nun mal mehr oder weniger immer von jeglichen Strahlen umgeben.

0
kernash 02.07.2017, 01:08
@Dominoleben

Die Zahl der Hirntumore pro 100'000 Einwohner ist seit Jahrzehnten gleichbleibend, während sich Mobiltelefone rasant verbreiten.
QED

0

Was möchtest Du wissen?