Was machen damit ein Hund die Tür nicht aufbekommt?

...komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Einfach den Türgriff nach oben drehen :) Also statt waagerecht, senkrecht, hat auch bei unserer Katze geholfen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von veritas55
07.07.2013, 18:44

Wollte ich auch schreiben - damit haben wir unsere Hunde auch immer ausgetrickst :).

2

also Ratten sind für Hunde eine Beute besonders für Terrier und andere Jagdhunde auch Hund sind immerhin immer noch Raubtiere. ich habe im Park mal einen Hund gesehen der gelauert hat und dan auf etwas sprang. es war eine Ratte die aber entkam. hätte er sie erwischt hätte er sie getötet. Jagdhunde sind HUnde die für die Jagd gezüchet wurden. deine Babys wird er nicht angreifen. daß ein Jagdhund ezb ein Terrier eine Ratte oder andere KLeintiere jagd oder tötet wenn er sie erwicht ist natürlich. wenn du nich willst daß er die Türe öffnet dreh die Klinkesenkrecht nach oben . der Terrier wurde gezüchet um Füchse und Dachse aus ihrem Bau zu treiben. Die Ratte auf einen Schrank oder ähnliches Stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aotearoa01
08.07.2013, 22:24

glaube, mit babys sind die ratten gemeint ;)

0

Na, hör mal, der Hund kann ja wohl nix dazu, dass er schlecht erzogen ist und anscheinend machen darf, was er will. Was sagen denn seine Halter zum Thema? Mit denen würde ich als erstes reden und besprechen, was man tun kann!

Zunächst würde ich die Ratten iwo auf einen Schrank stellen, sicher ist sicher. Und dann die Türklinken senkrecht nach unten oder oben stellen. Oder Türknäufe beschaffen, die man auch drehen kann, wo der Hund aber keine Schnitte hat. Oder die Ratten für sechs Wochen bei Bekannten/ Freunden unterbringen und dort mit versorgen? Das wär wohl blöd...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von veritas55
07.07.2013, 18:46

Der Hund ist nicht schlecht erzogen sondern clever !

6

Entweder von innen was davor stellen, was aber sicher schwierig ist wenn man aus dem Haus gehen will. Es gibt Schwere Türstopper, die kannst du vor die Tür legen (mit einem Arm durchhangeln und so weit es möglich ist an die Tür legen). Wenns ein kleiner Hund ist, dürfte er die Türe nicht mehr aufdrücken können. Fehlt der Schlü´ssel der Tür oder wieso kannst du sie nicht schließen? Bitte deine Pflegeeltern sonst um den Schlüssel, kann ja nicht sein dass du um die Tiere bangen musst wenn du mal nicht da bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh mein Gott, er ist so dumm, er benimmt sich natürlich ^^!

Erst einmal: Bitte habe nie, nie wieder was mit Hunden zu tun! Du bist dermaßen undgeeignet und sorry du*mm, das tut echt weh! Terrier sind zur rattenjagd gezüchtet, und es ist verdammt klug, wenn der Süße Türen aufbekommt! Ich hoffe das dir deine Pflegefamilie ordentlich was erzählt, und dich rausschmeißt wenn du den Hund auch nur anfäst. Zu not übernehme ich gerne! Es hilft dir Tür abzuschließen, oder einfach auf die andere Seite einen schweren gegenstand, oder einen festklemmenden Gegenstand zu legen. Ich schätze deine Pflegefamilie wird nicht wollen, das du irgendwie die Türklinke neu montierst. Die meisten Hunde geben auf, wenn sie auf wiederstand stoßen. Du kannst die Tür trotzdem öffnen, aber halt ein wenig schwerer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst die Türgriffe umbauen, so dass sie nicht mehr Waagerecht, sondern senkrecht zu bedienen sind. Oder einen Drehknauf als Öffner anbringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da hilft nur ein Drehknauf. Ich habe auch einen Hund, der bis auf Drehknauf alle Türen aufbekommt. Das Umdrehen der Klinke hat keine 15 Minuten gedauert und die Tür war offen, also darauf würde ich mich nicht verlassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest dringend an deiner Ausdrucksweise arbeiten. Und vielleicht so deinem Usernamen nicht allzu gerecht werden.

Du bist Gast in dieser Familie - damit musst du auch akzeptieren, dass der clevere Hund "checken" will, wer da in sein Revier eingedrungen ist. Täte er das nicht, wäre er in der Tat ein "dummer Hund".

Überdenke mal die Situation!

Der Tipp der anderen User hier bezüglich der Türklinken dürfte doch die Lösung sein, gell?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dieser Terrier ist nicht dumm sondern er wurde dafür gezüchtet Ratten und anderes Kleintier zu tötenl Terrier kommt von Terra also Erde und sowas macht ein Terrier gernen - in der Erde nach Rattenlöchern suchen.

Bitte deine Pflegefamilie deine Türschnalle nach oben zu stecken, so kann der Hund nicht ran, oder die Türschnalle auszuwechseln und einenb Drehknauf dranzustecken. Und nochwas---das hier ist eine pro Hundekommunitie---hier mögen wir Hunde. Servus!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

den türhenkel abschrauben und andersherum wieder anbringen, so das man die türklinke hoch- statt runterdrücken muß. da der hund höhstwahrscheinlich an die klinke springt und die tür somit aufbekommt, hat er dann keine chance mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du könntest als erstes einen küchenstuhl davor stellen und zwar so , dass du die lehne unter die türklinke klemmst. bitte deine pflegeeltern die klinke so einzustellen , dass sie verkehrt herum die tür aufmacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Klinken senkrecht montieren. Oder Drehknöpfe anbringen. Und darauf achten, daß die Tür gut schließt, damit er sie nicht einfach aufdrücken kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Türklinke nach oben montieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du solltest dein gehirn suchen gehen...

jagdhund sind gezuechtet worden, um ratten zu jagen. sie sind klug genug -da auch hindernisse zu ueberwinden.

um deine tiere zu schuetzen, kannst du die tuerklinke verstellen - von waagrecht nach senkrecht, das hilft..

wenn du nicht im zimmer bist -wuerde ich die ratte eh in einem gesichterten kaefig lassen -den auch ratten sind kug und koennen entwischen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist mit deinen Ratten in eine Pflegefamilie eingezogen... ??? Der Pflegefamilie gehört der Jagdhund ???

Wenn ich das so richtig verstanden habe, dann bist du diejenige die sich "als Besuch" anzupassen und einzufügen hat...

Dein user-Name scheint zutreffend:

Der Hund reagiert doch wohl vollkommen normal auf "Eindringlinge".

Also Klinke hochkant stellen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wer seine ratten ARTGERECHT hält braucht sich da keine gedanken zu machen.. kein hund bekommt einen gesicherten rattenschrank auf!

der hund ist nicht dumm ( der mensch der sowas sagt gehört ein schon erschossen) er ist sogar schlau, wenn er türen aufbekommt..

wie hier gesagt wurde, klinke senkrecht stellen...was anderes kannst du ja hier nicht machen..

und mal der familie sagen, sie sollen ihren hund anfangenzu erziehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er ist ein Jagdhund? Dann folgt er nur seinem Instinkt. Das hat nichts mit Dummheit zu tun. Stelle den Käfig mit den Ratten so ab, dass er nicht ran kommt. Warum kannst du die Tür nicht abschließen? Gibt es keinen Schlüssel oder hast du nur keinen bekommen? Frage doch mal nach. Ich kann es verstehen, dass du Angst um deine Ratten hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tür klinke so das man die von oben nach rechts öffnen musst. Vielleicht klappt das ja bei deiner Tür

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Merkt eigentlich niemand, daß das nur ein übler Scherz sein soll??? Hier werden wir mal wieder veräppelt, weil es soooo viel Dummheit gar nicht auf einen Haufen geben kann.Sowas muss man gar nicht beantworten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bignose
08.07.2013, 00:00

Oha, du glaubst gar nicht, wieviel Dummheit auf einen Haufen möglich ist. Lies mal die anderen Fragen dieses 'gehirnlosen' Wesens, du wirst dich wundern. Und lieber Support, wenn ihr meint, ich beleidige hier jemanden.... mitnichten, dat Dingens hat es ja selber im Usernamen.

2

Was möchtest Du wissen?