Was machen bei Wahnvorstellungen? Brauche dringend Hilfe!

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Lieber Tobias, deine Freundin ist wahrscheinlich sehr sensibel, und steigert sich da echt rein. Ist deine Freundin noch minderjährig?Wenn ja, dann bitte die Eltern mit ins Boot holen und erstmal einen Termin beim Hausarzt ausmachen, zu dem sie jemand begleitet. Der kann dann weitere Schritte einleiten, falls nötig schickt er sie auch zum Psychiater oder Psychologen. Nachdem es abends immer schlimmer ist, hat sie tagsüber vermutlich Ablenkung durch Schule oder Beruf. Da hat sie dann keine Zeit, soviel zu grübeln. Ist schön, dass du ihr helfen willst, vieleicht gibts ja irgendwas, mit dem du sie beschäftigen/ablenken kannst. Aber ich denke auch, dass du da ohne professionelle Hilfe nicht weiter kommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Dein Freundin hat offensichtlich eine Psychose mit Wahnvorstellungen und Wahnwahrnehmungen (das mit dem T-Shirt), evtl. auch Halluzinationen...die Ursachen dafür sind vielfältig, muß keineswegs was mit Drogen zu tun haben. Du solltest Deine Freundin schleunigst in einer psychiatrischen Klinik vorstellen (und zwar heute noch!). Niemand kann beurteilen, wie sich der Wahn weiter entwickelt, wenn sie z.B. imperative Stimmen hören sollte, die ihr "Befehle" geben (kommt häufig vor), kann sie unberechenbare und potentiell gefährliche Dinge tun und eine Gefahr für sich und andere darstellen. Sollte sie mit einer Klinikeinweisung nicht einverstanden sein, solltest Du über die Rettungsleitstelle (112) den Notarzt alarmieren (Kein Scherz!), der kann erst mal feststellen, was mit ihr los ist und sie dann, notfalls auch zwangsweise (wobei das natürlich die letzte Option ist) in die Klinik einweisen. Eine stationäre Behandlung ist jedenfalls zunächst mal unbedingt erforderlich, die Therapie kann dann u.U. nach einigen Tagen ambulant fortgesetzt werden.

Gruß docfm, Facharzt für Anästhesie und Intensivmedizin (und Notarzt)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wepster
10.07.2013, 22:55

Aber plötzlich kommt sowas eigtl. auch nicht, es sei denn Drogenassoziiert, man sollte erstmal die Ursache rausfinden, denn viele haben schon immer eine Neigung dafür gehabt...sind evtl. noch Verhaltensauffällig, haben schon ein "sprung in der schüssel"

0
Kommentar von docfm
10.07.2013, 23:15

Du solltest übrigens nicht mit Deiner Freundin über die Wahninhalte diskutieren oder sogar streiten - jemandem mit einem Wahn kannst Du nicht von der Wahnhaftigkeit seines Denkens überzeugen. Die Definition des Wahns ist: "eine aus krankhafter Ursache entstandene irrige Annahme, die für den Betreffenden von unmittelbarer Gewißheit und aktuell nicht korrigierbar ist".

0

Wenn du an Gott glaubst, bete für sie das sie davon befreit werden soll.

[Ja ich meine das ernst und Glaube an Gott. Meiner Freundin konnte ich damit helfen]

Ansonsten hilft evtl nur eine Therapie oder so. Versuch wenn ihr noch Kinderhörspiele habt die Abends zum Einschlafen zu hören. Sei bei ihr und zeig ihr das du sie schützt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von docfm
10.07.2013, 22:33

Ich glaube kaum, daß das hilfreich wäre...

0

Der Film scheint bei deiner Freundin eine Psychose ausgelöst zu haben, hat sie also traumatisiert. Geh mit ihr am besten in eine Krisenambulanz oder zum Arzt! Das muss behandelt werden, weil es sonst chronisch werden könnte. Damit ist echt nicht zu spassen. Weitere Informationen bekommst du hier: http://www.psychose.de/

Alles Liebe!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hat das mit Sorgen zu tun?Mich verfolgen Bilder noch heute,als ich einen Film über Hundefànger sah! Die Hunde wurden lebend gehäutet u.die Kadaver auf einen Haufen geworfen.Ein Hund (nackt)hob nochmal seinen Kopf und starrte in die (versteckte)Kamera!Ich werde diesen Anblick nie mehr vergessen können!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von miss12
10.07.2013, 21:46

Sorry,das sollte ein Kommentar zu einer Antwort sein,die wohl gelöscht wurde!

0

es könnte sich um eine Phsychose handeln, liegt so etwas in der ihrer Familie?

Das ist schon sehr ernst zu nehmen, ich habe so etwas schon mal erlebt in meinem näheren Umfeld.

Hallo, wenn Du ihr helfen willst, sieh zu, das sie einen Psychologen oder Nervenarzt aufsucht. Am besten Du gehst mit, um dem Arzt alles richtig zu beschreiben.

Denn wenn es sich um eine Phsychose handelt, wird Deine Freundin dem Arzt nicht alles so berichten, wie es tatsächlich ist.

Also nehme es nicht auf die leichte Schulter und sieh zu, dass sie zum Arzt kommt.

Alles Gute für Euch Inga

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Freundin ist traumatisiert! Vielleicht legt sich das wieder,aber sie wird die Bilder wohl nie vergessen! Wenn es noch schlimmer wird,braucht sie eine Therapie!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fibre310
10.07.2013, 21:31

Die Bilder von den KZs können einem schon den Tag versauen...

1

Nimmt sie denn Drogen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xxxTobias313xxx
10.07.2013, 21:20

Nein sie nimmt weder Alkohol, noch raucht sie.

0

Was möchtest Du wissen?