Was machen bei verdacht auf ADS?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du hast offensichtlich nich eine Menge Glück. 

Oft dauert es bis zu 12 Monaten, um einen Termin für eine ADS Diagnostik zu erhalten. 

Vielleicht kannst du dir einfach für ein paar Wochen Urlaub nehmen oder einen anderen Hausarzt aufsuchen und dich krankschreiben lassen.

Ansonsten kannst du eine Selbsthilfegruppe aufsuchen.

Wenn du mal "Adhs ev Deutschland " bei Google ein gibst, findest du die Webseite von einem der größten ADHS Vereine Deutschlands.

Dort findest du eine Menge Infos,  zum einen für Shg in deiner Nähe, über Bücher und ich glaube die bieten dort auch eine E-Mail Beratung an (wobei ich zu geben muss, dass ich nicht weiß, ob diese nicht nur für Jugendliche vorgesehen wird).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Traberli
19.04.2016, 12:43

ich habe jetzt gerade mal auf der homepage geschaut von adhs ev deutschland. ich werde denen heute abend mal eine mail schreiben. vielen dank für den tipp.

0

Diagnostik machen nur spezielle Ambulanzen. Für Erwachsene noch weniger.

Zb Aachen, Köln, Mannheim, Berlin.

Alles andere bei spezialisierten Psychologen (in Zsm Arbeit mit Ärzten) ist idr selbst zu zahlen (ca 400eur).

Zumal die Diagnostik spezialisierte psychologische UND medizinische Leistungen erfordert und daher nur in speziellen Ambulanzen erbracht werden kann.

Wartezeit idr 12 Monate.

Behandlung machen NACH Diagnostik auch nur sehr wenige spezialisierte Psychiater (Medikamente weil Betäubungsmittel) und noch weniger spezialisierte Psychotherapeuten (ADHS-Coaching).

Sorry. Aber bessere Nachrichten hab ich nicht. Es ist so. Bei allen anderen ist es auch ganz dringend. Daher geht auch nix zu beschleunigen wenn es "ganz schlimm" ist.

Wenn du nicht arbeitsfähig bist, lass dich vom Facharzt (Psychiater übrigens, nicht Neurologe!) Krank schreiben. Allerdings wird das nach wenigen Wochen vom MDK des Arbeitsamtes überprüft und idr für grundlos befunden so dass dann auch die Krankmeldung nichtig ist und du arbeiten MUSST.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von martinpalatina
20.04.2016, 15:54

Es braucht tatsächlich einen Spezialisten und die Wartezeiten sind lang und es gibt zu wenig Therapeuten mit Ahnung, ja, aber die Aussichten sind nicht ganz soooo  tiefschwarz wie du malst.

Frag deine Doc nach Adressen oder ruf mal hier an ob die jemanden in deiner Nähe kennen:

http://www.adhs-deutschland.de/

0

Das wichtigste ist: ein Termin bei irgendeinem Neurologen reicht nicht. Eine richtige Diagnose können nur sehr wenige zugelassene Ärzte stellen. Bei mir sind es im Umkreis von 100 km zum beispiel nur 2 die das machen.

Wie lange hast du die Probleme den schon? Du schreibst etwas von 4 Jahren? ADS hat man immer von Geburt an. Wenn du die Probleme erst seid kurzem hast ist es etwas anderes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Traberli
19.04.2016, 16:41

ich habe es wenn ich genau darüber nachdenke schon immer. allerdings ist es mir erst aufgefallen als ich meine Ausbildung begonnen habe. in der schule hat es mich nicht gestört bzw ich habe halt mit den schlechten noten gelebt.

0

Hallo,

guck doch in deiner Nähe nach einer Selbsthilfegruppe. Dort sind Menschen die ebenfalls betroffen sind, also genau die Probleme haben wie du. Dort findest du bestimmt Hilfe, die auch Überbrückung ist für die Wartezeit.

Neurologen anrufen und dort nachfragen wegen einer Gruppe, oder auch bei den sozialen Diensten in Krankenhäusern, oder auch beim Gesundheitsamt deiner Stadt nachfragen.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Traberli
19.04.2016, 12:30

kann man ohne ganaue diagnose in so eine selbsthilfegruppe gehen

0

Dir bleibt nur weitere anzurufen und anzuschreiben und zu hoffen, dass einer eine Lücke findet, denn manchmal hat man Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Traberli
19.04.2016, 12:29

ich habe schon wahnsinnig viel angerufen und der frühste habe ich genommen.

0

Was möchtest Du wissen?