Was machen bei Insolvenz meiner Baufirma

5 Antworten

Ihr könnt eure Forderung geltend machen, aber... spar dir die Briefmarke. Wenn Baufirmen über die Wupper gehen, dann meist im 5- oder 6-stelligen Bereich. Da kriegt man nix mehr.

Sofern überhaupt eine ordentliche Insolvenz zustande kommt und nicht gleich mangels Masse abgelehnt wurde, richten sich eure Ansprüche gegen den bestellten Insolvenzverwalter.

Aber ganz ehrlich, da kommt fast nie etwas dabei heraus. Wenn überhaupt noch ein paar Euro zu verteilen sind, dann steht ihr in der Rangfolge gaaaaanz weit hinten.

Reklamieren solltet ihr trotzdem. Insolvenzverwalter sind oft sehr kreativ und finden schnell mal eine offene Forderung gegen euch.

Eure Forderungen könnt Ihr zwar beim Insolvenzverwalter geltend machen - doch (ehrlich gesagt) solltet Ihr Euch keine allzu großen Hoffnungen machen .....

Wegen Unterhaltsschulden Restschuldbefreiung des Ex-Mannes kippen? Wer hat Erfahrung?

Habe nach 9!!! Monaten!!! einen Titel für Unterhalt für meinen fast 14jährg. Sohn erwirkt. Nach monatelanger Weigerung ordentlich Auskunft zu erteilen, blieb nur ein Gerichtsverfahren. Innerhalb dieser Zeit wurde Ex arbeitslos. Er befindet sich seit ??? in Insolvenz in der Wohlverhaltensphase. Ich betone hier vorweg, daß ich nicht gewillt war, ihm das Leben schwer zu machen oder ihn auszunehmen. Lediglich eine Beteiligung (50-100 €) für die enormen Kosten, die ein Teenager verursacht, fand ich angemessen. Da er sich nun aber so unmöglich benommen hat und u.A.mich bezichtigt, ihm ein Kuckuckskind unterschieben zu wollen, langt es mir. Er wurde zur Zahlung von 217,00 € mon. verklagt und muß Kosten des Verfahrens tragen, folglich auch meine. Unterhalt zahlt er keinen bzw. lächerliche Raten in Höhe von 20,-€. Somit gerät er montl. um weitere 10 Mon. in Verzug. Die mir entstandenen Kosten belaufen sich auf ca. 400,-€. Ich möchte nun, daß die Restschuldbefreiung gekippt wird, da er sich eben nicht wohlverhält und ständig neue Schulden macht. Wer hat sowas schon geschafft, bzw. wer hat Ex gezwungen Unterhalt zu zahlen? Ich kenne leider kein Konto (zwecks Pfändung), nur daß seiner neuen Frau und einen AG gibt es zu Zeit auch nicht.

...zur Frage

Betontreppe - Preis

Hallo, wir planen den Bau eines Hauses und die Baufirma hat uns ein Angebot für eine Betontreppe (Viertelwendel, 15 Stufen Deckenhöhe 2,8m) gemacht. Wir finden den Preis mit ca 2800 Euro ganz schön teuer - hat evtl. auch jemand gerade ein Haus gebaut und sich eine solche Treppe einbauen lassen - ? zu welchem Preis? - kennt jemand einen entsprechenden Anbieter der bundesweit liefert? Vielen Dank für Eure Rückmeldungen

...zur Frage

Im insolvenzverfahren als Freiberufler arbeiten

Kann man im insolvenz verfahren auch als freiberufler arbeiten? Mein insolvenz verfahren ist aber noch nicht ganz durch.

...zur Frage

Insolvenz - abgesonderte Befriedigung

Die Baufirma meines Hauses hat Insolvenz angemeldet. Ich habe die letzte Rechnung nicht bezahlt, weil es gab viele Mängeln beim Haus. Die Forderungen habe ich angemeldet. Die Forderungen wurden teilweise anerkannt. Kann ich auf die gesonderte Befriedigung rechnen oder muss ich den ganzen Betrag mit Zinsen zurückzahlen und aus der Insolvenzmasse einen sehr kleinen Betrag erhalte? Welche sind Praktiken in DE?

...zur Frage

Keine korrekte Schlussabrechung vom Bauträger, muß ich trotzdem zahlen?

Hallo zusammen, Wir haben mit einem Thüringer Bauträger gebaut, mit dem wir eigentlich nur Ärger hatten. Jetzt nachdem wir schon ein halbes Jahr in unserem Haus wohnen, gibt es immer noch keine Ruhe. Wir haben von der Firma eine Schlussrechnung erhalten, die mehrere nicht berechtigte Forderungen enthielt. Fristgerecht haben wir dagegen unter Angabe der Gründe Einspruch erhoben. Außerdem haben wir angekündigt, daß wir nach Erteilung einer korrekten Schlussrechnung uns Schadenersatzansprüche vorbehalten.Und wie üblich: monatelang nichts gehört. Jetzt schreiben sie uns, daß sie es ablehnen, weitere Mängel zu beseitigen, weil wir uns weigern zu bezahlen. Mittlerweile hatten wir Wasser im Keller, weil nicht richtig abgedichtet wurde. Das haben wir angezeigt und gleichzeitig eine Frist gesetzt zur Beseitigung aller noch anstehenden Mängel. Was mit der gleichen Argumentation abgelehnt wurde. Da wir hohe Schadensersatzansprüche u.a. wg. nicht eingehaltener Bauzeit u. a. haben, hatten wir die letzten Raten einbehalten, was eine ziemliche Summe ergibt. Aber eigentlich warten wir erst mal auf eine Antwort auf unseren Einspruch. Muß die Firma uns wenigstens antworten oder kann sie gar die Mängelbeseitigung verweigern? Vielen Dank im Voraus Petronilla

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?