Was machen 1.Mahnung?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo hhjafk,

die Mails kannst Du getrost ignorieren.

Mit 13 Jahren, kannst Du weder

  • strafrechtlich belangt werden, da Du mit 13 Schuldunfähig (https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__19.html) bist, noch kannst Du
  • zivilrechtlich belangt werden, da der Betrag von 30,00 Euro in der Regel das Dir mit 13 zur freien Verfügung stehende Geld überschreitet, so dass kein wirksamer Kaufvertrag zustande gekommen ist, solange Deine Eltern nicht zustimmen (https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/\_\_110.html)

Hinzukommt, dass der Händler von Dir nur eine eMail-Adresse, aber keinen richtigen Namen und Adresse hat.

Im übrigen gilt, dass Mahnungen per Mail nicht durchsetzbar sind, da der Absender nicht nachweisen kann, dass der Empfänger die Mail wirklich erhalten hat oder ob die Mail nicht im Spamfilter gelandet ist.

Dann lese ich gerade weiter unten, dass es sich um ein Onlinecasino gehandelt hat. Mit 13 kannst Du mit einem Onlinecasino keinen gültigen Vertrag abschließen.

Also im Klartext: Einfach nicht auf die Mails reagieren.

Schöne Grüße         
TheGrow

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von asdundab
11.04.2016, 15:48

Dies ist grundsätzlich richtig. Aber ich denke schon, dass vielen 13 jährigen auch ein Betrag von mehr als 30 € zur freien Verfügung steht. Des Weiteren würde ich aber dennoch empfehlen, den Casino-Betreiber auf die Tatsache aufmerksam machen, dass der "Schuldner" minderjährig ist, und ihn gleichzeitig bitten wirksamme Maßnahmen zu ergreifen, die Teilnahme an Gewinnspielen durch Jugendliche zu unterbinden, da sonst noch die Gefahr besteht, dass der Gläubiger versucht einen gerichtlichen Mahnbescheid zu erwirken. Übeigens: Ich halte 30 € Mahnkostem, bei einem Schuldbetrag von 30 € für völlig unverhältnismäßig.

0

Ich habe das selbe auch mal ausversehen mit 12 gemacht, da ich auf eine Seite angegangen bin und nicht wusste, dass das was kostet, wenn man sich dort anmeldet. Ich habe auch falschen Namen und Adresse angegeben, das hat die Polizei aber trotzdem herausgefunden, wahrscheinlich über den Internetverkehr (?). Auf jeden Fall musst du das denk ich mal schon zahlen, sonst könnte ja jeder sagen, das war ausversehen. Du solltest mit deinen Eltern reden. Da du schon eine Mahnung bekommen hast und die Kosten auch weiterhin steigen, kannst du dich da leider mit dem 'ausversehen draufgedrückt' nicht mehr retten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von minimuc
10.04.2016, 22:49

Das Ganze kommt dann wahrscheinlich eh auf deine Eltern zurück, falls du die Kosten nicht begleichst, da du ja noch 13 bist also kommst du um das Reden mit deinen Eltern nicht drum rum.

0
Kommentar von asdundab
10.04.2016, 22:53

@minimuc Eltern haften zivilrechtlich nicht für deren Kinder!

0
Kommentar von minimuc
10.04.2016, 22:54

Danke für die Info, das wusste ich nicht :-)

0
Kommentar von asdundab
10.04.2016, 22:55

@minimuc Das Kind haftet ab 7 Jahren selbst. Vorher kann es nicht haftbar gemacht werden.

0

Kannst du im Prinzip ignorieren. Die Forderung ist nicht durchsetzbar. Wird mit Sicherheit aufgrund fehlender Daten einschlafen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast falsche Daten angegeben also Briefe können sie schonmal nicht senden. Zur Sicherheit würde ich mal deine Eltern fragen aber ansich dürften die nichts tun können ohne adresse und weiteres.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alexuwe
10.04.2016, 22:47

IP Adresse ist ausreichend und wird von allen gespeichert 

0
Kommentar von asdundab
10.04.2016, 22:48

Die IP Adresse wird aber vom Provider i.a.R. nur 7 Tage gespeichert.

0
Kommentar von franneck1989
10.04.2016, 22:51

Die IP-Adresse ist nicht ausreichend. Bitte nur kommentieren wenn man Ahnung hat

0
Kommentar von asdundab
10.04.2016, 22:54

@Alexuwe Bis die VDS in Kraft tritt gilt das so.

0

Schreib dem Support dieser Seite, dass du ein Kind bist und bitte um Löschung deines Accounts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alexuwe
10.04.2016, 22:46

Helle Antwort,  

0
Kommentar von hhjafk
10.04.2016, 22:46

Account ist schon gelöscht und ich wollte schreiben aber es sind keinerlei Kontaktdaten irgendwo angegeben

0

Rede mit Deinen Eltern und beichte es.

Die sollen es bezahlen.

Warum?

Wenn das nicht bezahlt wird kann Folgendes passieren.

Man findet Deine Adresse über die IP-Adresse heraus und dann folgt z.B. ein Mahnbescheid und dann wird das Ganze noch mehr kosten.

Jetzt noch einen Hinweis:

Wenn Du etwas machst, z.B. ein Auto beschädigen, dann brauchen Deine Eltern und Du nicht glauben, dass Ihr es nicht bezahlen müsst.

Ab 10 Jahren kann man für sein Handeln zur Verantwortung gezogen werden und wenn Du dann 18 bist und es einen Titel auf die Forderung gibt, wird man sich an Dich wenden und möglicherweise pfänden.

Ist meiner Tochter die bei der sorgeberechtigten Mutter lebte passiert.

Sie war 10 und hat angeblich mit dem Fahrrad ein Auto beschädigt. Der Halter hat Anzeiger erstattet, aber die Mutter hat auf nichts reagiert. Urteil in Abwesenheit gegen meine 10 Jährige Tochter in Vertretung an die Mutter gegangen.

Jetzt wo meine Tochter 19 ist, kam ein Inkassounternehmen mit der Forderung.

Habe es durch einen Anwalt prüfen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von asdundab
10.04.2016, 23:15

Bereits ab 7 Jahren ist man in Deutschland haftbar. Bei deiner Tochter ist wohl nichtsmehr zu machen. Ihr hättet zu der Verhandlung über den Titel vor 9 Jahren erscheinen sollen!

0
Kommentar von asdundab
10.04.2016, 23:32

Sie sollte zahlen. Ein Wideraufnahmeverfahren wäre hier nur schwer möglich und auch teuer.

0
Kommentar von franneck1989
11.04.2016, 06:31

Die Adresse könnte man nur anhand der Verbindungsdaten und eines richterlichen Beschlusses binnen 10 Tagen (!) heraus finden.

0
Kommentar von franneck1989
11.04.2016, 06:36

Es wäre zudem reichlich blödsinnig, diese Forderung zu bezahlen. Es besteht kein wirksamer Vertrag, aus mehreren Gründen. Dein Beispiel passt leider überhaupt nicht

0

falschem Namen und falscher Adresse angemeldet. 

Und wie ist dann die Mahnung zu die gekommen ??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hhjafk
10.04.2016, 22:43

Email

0
Kommentar von franneck1989
10.04.2016, 22:53

Dann einfach eine Mail zurück mit dem Widerruf

2

Um welchen Shop geht es überhaupt? Und was hast du dort "ausversehen" bestellt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hhjafk
10.04.2016, 22:48

So ein online Casino was angeblich kostenlos sein sollte

0
Kommentar von hhjafk
10.04.2016, 22:49

Wenn ich im Nachhinein drüber nachdenke war es schon dumm allein auf die Seite zu gehen

0
Kommentar von asdundab
10.04.2016, 22:51

Da müsste der Betreiber verhindern, dass du als Minderjähriger teilnimmst. Du kannst demzufolge dort keinen Vertrag abschließen. Antworte auf die Email (Mahnung), und schreibe das du minderjährig bist. Des Weiteren setze deine Eltern in Kenntnis.

0
Kommentar von asdundab
10.04.2016, 22:52

Kannst du mir per PN (oder als Kommentar) mal den Link zu der Seite schicke, dann kann ich mir die mal genau anschauen.

0

Was möchtest Du wissen?