Was machen? in dieser lage? RAtlos!

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Schwierig, aber nicht unmöglich. Du bist junge Erwachsene und kannst dir noch Hilfe vom Jugendamt holen. Wenn irgendjemand weiß, wo ein Platz für dein Söhnchen frei ist, dann die. Denn ansonsten: Ohne Job keinen KiTa-Platz, ohne KiTa-Platz keinen Job. Frag mal die Leutz, die Ahnung davon haben und such dir dann eine Ausbildungsstelle (es gibt übrigens auch Teilzeitausbildungen, googel mal). Eigentlich egal was, du bekommst Ausbildungsvergütung, Kindergeld und wenn es nicht reicht, BAB beantragen. Wenn du erstmal einen Beruf hast, kannst du durch Weiterbildung weiter kommen. Oder du setzt dich auf die Schulbank, holst dein Abitur nach und studierst (habe ich mit Mitte dreißig gemacht, hat sich gelohnt) oderoderoder... Und bitte lern Zeichensetzung, deinen Text kann man kaum lesen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Liii1993
04.09.2013, 13:58

Ich kann Schreiben und Zeichensetzungen , aber ich hab so ein mini Laptop und meine Katze lag auf meinem Oberkörper , vor meiner Linse . :D Aber danke für deine Antwort ! ;) LG

0

hmm ernste Lage... Also das mit der Ausbildungsstelle hört sich ja gut an halte einfach ausschau nach freien Plätzen dann wird das was...Versuch mal noch Irgendwie Unterhalt von dem Vater zu bekommen. Und wenn du in der Hauptschule Quali gemacht hast dann sieht das nicht sehr schlecht aus. Also wie gesagt such dir ne Ausbildung probier dann einen festen Arbeitsplatz zu bekommen und dann bist du bald nicht mehr vom Jobcenter abhängig ;)

Also Ich hoffe Ich konnte dir Helfen

-Assyrianking

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Brombaerin
04.09.2013, 11:53

... sie braucht einen Kindergartenplatz, der Vater kümmert sich ja nicht.

0

Verkäuferin, Arzthelferin, Sekretärin, das hört sich etwas durcheinander an. Das sind ja völlig verschiedene Berufe. Was machst du denn gerne? Was kannst Du gut? Das müsstest Du erst einmal für Dich klären.

Als Verkäuferin hast du zum Teil sehr unterschiedliche Arbeitszeiten, was mit einem kleinen Kind vielleicht schwierig ist.

Als Sekretärin solltest Du die Rechtscheibung schon beherrschen..

Und als Arzhelferin musst Du mit Blut und Krankheiten klarkommen.

Mach doch erst einmal ein Praktikum, dann siehst Du in welchem Beruf Du Dir vorstellen kannst zu arbeiten.

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Punkt und Beistrich lernen! Dann weitersehen. Gib Dein Kind einer Großmutter tagsüber, wenn nicht suche eine Firma mit Krippe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ohne ausbildung wirdst du kaum chancen haben einen guten job zu bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?