Was mache ich, wenn mein Arbeitgeber mir nur 2 Stunden bezahlt anstatt 2,5 Stunden am Tag wie es im Vertrag steht ?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Was steht denn in deinem Arbeitsvertrag von der neuen Firma? 

Es ist völlig normal, dass nicht jede Firma für den gleichen Arbeitsplatz auch die gleiche Stundenzahl berechnet. Vermutlich hat diese Firma bei der Ausschreibung ein günstigeres Angebot gemacht als deine alte Firma, und das gleicht sie dadurch aus, dass sie die Arbeitszeiten kürzt. Ist zwar fies, aber gängige Praxis. Es sollte aber schon im Arbeitsvertrag stehen, wenn die Arbeitszeit kürzer ausfällt als zuvor. Und den Arbeitsvertrag hast du ja wohl so unterschrieben. Wenn also nur noch 2 Stunden im Vertrag stehen, kannst du gar nichts machen. Du hättest den Vertrag ja so nicht unterschreiben müssen.

sory,es ist immer noch die Alte Firma nur der neue Objektleiter.Die Verlängerung war nur eine Mitteilung.

0
@lelelee07

Die Mitteilung der Verlängerung ist eine Ergänzung zum Arbeitsvertrag, die hättest du aufbewahren müssen. Sicher, das da absolut nichts von einer Stundenkürzung drin stand? Wenn du jemanden hast, der diese Frage für dich schreiben muss, scheinst du der deutschen Sprache ja wohl nicht so gut mächtig zu sein. Bist du sicher, dass du da nichts übersehen hast?

0

Melde das dem Zoll, wenn Du 10 Stunden die Woche arbeitest, aber nur 8 Stunden die Woche bezahlt bekommst, liegst Du ja unter dem Mindestlohn.

8 x9,8 / 10 = 7,84 Euro/Stunde

Der Zoll ist für die Einhaltung von Mindestlöhnen verantwortlich. Das wird auch empfindlich bestraft, wenn der Arbeitgeber sich daran nicht hält. Also der Arbeitgeber wird bestraft, nicht Du!!

Das wäre eine Möglichkeit!

Aber nur, wenn Du uns auch alles erzählt hast und vor allem korrekt!!

Schaue auf jeden Fall noch mal in den Arbeitsvertrag!!!

Auch von wegen der Ausschlussfristen, meist sind das 90 Tage, die im Vertrag festgehalten sind.

sory, da ist etwas falsch geschrieben worden.Ich habe nur ein Vertrag für 2,60Std/tag.Näschte muss ich unterschreibe daß ich auch inder Zeit 2.5Std schafen (Kollegin schaft es auch).dann  kommt Die Miteilung Die Kündigung ist aufgehoben Mitarbeitern duften bis 31-12 weiter beschäftigen.Mir ist es augefall weil ich im September nur 264,60€ bekome(weil ich eine Wochen krank war).Die anderen Monaten wegen Urlaub-. und Ferienvertetung habe ich mehr als 450€.Dank Dir für dein Antwort.

0

hm wenn du wirklich 2,5 Stunden pro Tag netto - ohne Pause gearbeitet hast, dann solltest dich beim AG melden und ihm erklären, dass etwas mit der Lohnabrechnung möglicherweise nicht stimmt.

Das ist egal ob dir die Abrechnung nach einem Monat oder nach 4Monaten auffällt, entscheidend ist dass du das Recht hast für deine geleistete Arbeit bezahlt zu werden.

Allerdings, nur weil du vorher über 2,6 und später über 2,5 Std. pro Tag einen Vertrag hattest und noch immer am gleichen Ort möglicherweise die gleiche Arbeit machst, heisst das nicht dass du wieder für 2,5 Std. pro Tag eingestellt bist, denn es könnte ja auch sein, dass der neue AG für die gleiche Arbeit einen Vertrag über 2 Std. pro Tag angeboten hat. Das würde ich vor dem Gespräch ggf. noch einmal prüfen.

Viel Glück dabei.

 mein Schreiber hat mir falsch verstanden.Ich bitte um Verzeihung.Die Verlängerung war nur eine Miteilung die habe ich leider nicht mehr aufgehoben.

0

Wenn im Vertrag weiterhin 2.5 Stunden steht, dann würde ich es erstmal melden. Vielleicht war/ist es ja ein Fehler der Personalabteilung.

Hast Du das Geld bar, oder wurde es überwiesen. Das hätte Dir doch auffallen müssen, daß da was nicht in Ordnung  ist.

Das Geld ist übewiesen.Mir ist es aufgefall als ich im Septemper nur 264,..€ bekommen

0

Was möchtest Du wissen?