Was mache ich nach einer Kastration einer Katze?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deine Katze braucht nach der Kastration einfach Ruhe. Sie muss noch die "Nachwehen" der Narkose verarbeiten, d.h. sie wird erstmal ihren Rausch ausschlafen und anfangs möglicherweise rumtorkeln. Deshalb solltest du sie in einem Raum unterbringen, wo sie nicht gerade eine Treppe runterplumpsen kann oder ähnliches.

Einen warmen, weichen Platz kannst du ihr ja gut schon vorbereiten, so dass du sie gleich dorthin bringen kannst, wenn ihr zurückkommt.

Ob du die andere Katze dazu lässt, hängt von deren Verhalten ab. Vllt geht es ja, wenn du dabei bist, aber ansonsten solltest du deine Patientin wenigstens am OP-Tag und der darauffolgenden Nacht separieren, damit sie wirklich Ruhe hat.

Wann sie wieder fressen darf, wird der Tierarzt dir sagen, Wasser darf sie natürlich bekommen, wenn sie wieder bei sich ist.

Mach ihr kurze Wege, so dass sie Klo und Wassernapf ohne Probleme erreichen kann auch wenn sie noch etwas wackelig auf den Beinen ist.

Dann solltest du auch darauf achten, dass sie nicht gleich versucht, irgendwo hochzuspringen, das täte der OP-Wunde gar nicht gut.

Und du musst beobachten, ob sie viel an der Wunde leckt. Sollte sie es damit übertreiben, muss sie notfalls für 2,3 Tage einen Kragen umbekommen, der verhindert, dass sie die Wunde erreicht. Das ist eigentlich nur selten notwendig, aber es gibt so Kandidatinnen, die solange die Wunde lecken, bis da alles wieder offen ist und sich dann dementsprechend leicht entzündet.

Futtertechnisch ist nichts besonderes zu beachten. Wenn sie wieder fressen darf, füttere einfach dein ganz normales Futter weiter, am besten natürlich generell hochwertiges Naßfutter mit hohem Fleischanteil.

Ich hab bei meinen Kätzinnen übrigens keine Charakteränderung feststellen können nach der Kastration. Dass sie irgendwann nicht mehr gar so aufgedreht sind, liegt sicher eher daran, dass sie den Kinderschuhen entwachsen :)

Perfekt erklärt, da spare ich mir meinen Kommentar ;o) . DH!

0

Hallo Naschatka, ich würdemir wünschen, dass du meinen Tierarzt kennen würdest. Da ist die Kastration kein Problem. Klaube mir, ich hatte bestimmt mehr Angst, wie meine Katzen. Habe zwei Katzen kastrieren lassen und es war problemlos. Ich konnte meine Katzen um 8 Uhr in die Praxis bringen und habe sie mittags wieder abgeholt. Da waren sie schon munter und haben keinerlei Schwierigkeiten gehabt. Du darft ihr früh nichts zu fressen geben und auch spät abends nichts. Es ist besser, wenn die Katze nach der Narkose noch zur Beobachtung beim Tierarzt bleiben kann. Wenn was ist, dann ist er da. Bitte suche dir einen guten Tierarzt, möglichst kleine Praxis. In den großen Praxen habe ich schlechtere Erfahrungen gesammelt. Meine kastrierten Katzen sind eigentlich ruhiger geworden, aber mein Kater ist immer noch ein Draufgänger. Das liegt bestimmt am Tier selbst. Wenn die Katzen älter werden, dann werden sie ruhiger und schlafen viel. Es ist aber ein Muss die Katze zu kastrieren, wenn sie keine Kinder bekommen soll. Die Katzen quälen sich mit ihrer Rolligkeit und der Kater riecht nicht gerade gut gelinde ausgedrückt. Halte die Ohren steif und lass die Katze kastrieren bei einem guten Tierarzt. Katzenhanne

Danke, aber die ist schon seit Wochen kastriert. Ist alles gut gegangen. :)

0

Tennen für den einen Tag ist keine schlechte Idee. Nach dem Aufwachen aus der Narkose funktionieren nicht alee Körperfunktionen. Da gehen bestimmt auch mal paar Tropfen daneben, also aufwischen. Sonst normal Futter und Wasser geben, das sagt dir aber noch der Tierarzt. Vor der OP darf deine Miez aber nichts essen, also die Katzen trennen oder getrennt füttern.

Ja das vor der OP weiß ichs chon, hat sie mir schon gesagt. Aber danach wie mach ich das denn? Sie ist ja ein Gewohnheitstier und wenn ich die beiden Trenne hat sie ja nur die halbe Wohnung. Und dann eher in die Hälfte mit dem Wohnzimmer, wo ich dann bin oder nciht?

0
@Naschatka

Ist doch nur für den einen Tag. Vielleicht merkt die andere Katze auch, dass sie die frisch Operierte in Ruhe lassen muß und du mußt sie gar nicht trennen. Ober beobachte sie an diesem eine Tag, das ist ganz wichtig!

0

Was möchtest Du wissen?